Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Treibhaus" Hoppenhof

Viele Mitarbeiter der Stadt Paderborn müssen bei sommerlichen Temperaturen ordentlich schwitzen. Nach Radio Hochstift-Exklusiv-Informationen herrschen vor allem in den Büros im neuen Verwaltungsgebäude am Hoppenhof an schönen Tagen teilweise Werte von über 30 Grad.

Auch in den alten Gebäuden in der Pontanusstaße und am Abdinghof ist es warm – aber im Hoppenhof sitzen die 250 Verwaltungsangestellten wegen der Glasfassade fast wie im Treibhaus. Das Problem: die Kühlung funktioniert nicht – die Kältemaschinen auf dem Dach müssen komplett erneuert werden. In diesem Sommer wird das aber nichts mehr – das geht aus einer internen Mitteilung der Paderborner Stadtverwaltung hervor, die Radio Hochstift vorliegt. Jetzt sollen die kaputten Anlagen erstmal provisorisch repariert werden. Es ist allerdings unsicher, ob das klappt. Die Angestellten dürfen deshalb an heißen Tagen morgens früher kommen, Schwangere und Behinderte früher Feierabend machen.