Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Tunesien-Urlauber stranden in Paderborn

186 Tunesien-Urlauber sind am Samstagabend am Paderborn-Lippstadt-Airport gestrandet. Die Reisenden waren mit einer Sondermaschine aus Monastir ausgeflogen worden. Viele von ihnen mussten dann selber zusehen, wie sie nach Hause kamen. Der Airport in Büren-Ahden war für die meisten nicht der eigentliche Zielflughafen. Es gab Passagiere aus Graz, München, Hamburg und etliche aus dem Ruhrgebiet. Eins verband sie alle: die Erleichterung wieder in Deutschland zu sein. Aufgrund der Unruhen in Tunesien hatten sie meist Hals über Kopf ihre Hotels verlassen müssen – auf dem Weg zum Flughafen in Monastir wurden die Busse der Urlauber mit Steinen beworfen oder in einem Fall sogar beschossen. Chaos herrschte auf dem tunesischen Flughafen– so wurden die Touristen wahllos auf irgendwelche Flieger verteilt. "Hauptsache zurück nach Deutschland" war die Devise.