Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Überfall in Westerwiehe: Stumpfe Gewalt

Die Polizei bei der Spurensuche

Das Opfer des tödlichen Angriffs in Rietberg-Westerwiehe ist durch stumpfe Gewalt gegen den Kopf umgekommen. Das hat der zuständige Staatsanwalt nach der Obduktion der Leiche erklärt. Auch der überlebende Bruder des Getöteten wurde geschlagen: der 63-jährige erlitt bei dem Überfall am späten Dienstagabend schwere Kieferverletzungen. Er hatte sich zu Nachbarn retten können. Von den Tätern fehlt weiterhin jede Spur. Die beiden Brüder waren vor Jahren schon einmal überfallen worden.