Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Überschwemmungen lösen Großeinsätze aus

Der starke Regen hat an zahllosen Stellen im Hochstift Straßen und Keller überschwemmt. Paderborns Kreisbrandmeister Bernhard Lücke sprach im Interview mit Radio Hochstift vom größten Hochwasser seit drei Jahren. Die Feuerwehren sind seit dem Morgen im Dauereinsatz, um Flüsse und Bäche mit Sandsäcken einzudämmen und Häuser zu schützen. Die 270 ausgerückten Einsatzkräfte im Kreis Höxter hatten kreisweit alle Hände voll zu tun, mit Schwerpunkt in den Brakeler Ortsteilen Istrup und Riesel. Dort bedrohte die Aa massiv ein Wohngebiet. Im Kreis Paderborn waren insgesamt 400 Feuerwehrfrauen und -männer im Einsatz, sie waren vor allem entlang der Alme gefragt. Der Fluss trat in Büren, Ahden und Wewelsburg über die Ufer. Auch in Paderborn-Schloss Neuhaus hat die Feuerwehr betroffene Anwohner über mögliche Überschwemmungen informiert.