Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Unfallchirurgie: Hospitalvereinigung wehrt sich

In Höxter gehen die Auseinandersetzungen um die geschlossene Unfallchirurgie unvermindert heftig weiter. Die Stadt versucht immer noch, den Hospitalchef für eine Infoveranstaltung zu gewinnen. Auf der anderen Seite werden bei den Gegnern die Planungen für eine zweite Demo konkreter.

Für die Demo ist mit Freitag nächster Woche auch schon ein konkreter Termin im Gespräch. Im Radio Hochstift-Gespräch warf der Geschäftsführer der Hospitalvereinigung, Reinhard Spieß, der Initiative „Unfallchirurgie sofort zurück nach Höxter“ das Verbreiten von „fake news“ vor. Gegenüber der Neuen Westfälischen sagt diese zum Beispiel: Im Ansgar-Krankenhaus gehe das Gerücht um, dass 30 Pflegekräfte entlassen werden sollen. Spieß dementiert das: Keineswegs werde an einen Abbau der Arbeitsplätze gedacht. Höxters Bürgermeister Alexander Fischer geht währenddessen davon aus, dass sich die Hospital-Leitung noch einer Infoveranstaltung stellen wird. Unklar sei nur, in welchem Rahmen.