Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Urteil im Malik-Prozess erwartet

Gutachter Josef Zander soll heute im Prozess aussagen.

Vor dem Höxtereraner Amtsgericht geht ab 9 Uhr der Prozess um den Tod des kleinen Malik weiter – wahrscheinlich wird es heute auch das Urteil geben. Ein ehemaliger Chefarzt und eine Oberärztin des St. Ansgar Krankenhaus sind wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Die beiden sollen schuld sein, dass der Zweijährige aus Lauenförde nicht mehr lebt.

Malik litt an einem Hirntumor – er soll gestorben sein, weil die Ärzte das nicht rechtzeitig erkannten und ihn viel zu spät in eine Spezialklinik nach Kassel bringen ließen. Am ersten Prozesstag vor dem Höxteraner Amtsgericht hatten Gutachter den früheren Chefarzt der Kinderklinik und die Oberärztin schwer belastet. Sie hätten das Sterben eines Kindes in den Akten dokumentiert – ohne entsprechend zu reagieren. Es hatte fast acht Stunden gedauert, bis Malik operiert werden konnte – doch da kam jede Hilfe zu spät. Heute soll unter anderem noch der Arzt aus Kassel vor Gericht aussagen, der den Transport des Jungen organisiert hat. Mailks Eltern warten bis heute auf eine Entschuldigung des St. Ansgar Hospitals.