Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Urteil im Pausenbrot-Prozess

Im Prozess um vergiftete Pausenbrote in Schloss Holte-Stukenbrock hat das Landgericht Bielefeld ein Urteil gefällt. Der 57-Jährige wurde wegen versuchten Mordes in drei Fällen zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Die Richter gehen bei dem Mann von einem Hang zu weiteren schweren Straftaten aus und stufen ihn als gefährlich ein. Bis zuletzt hat er sich in dem Verfahren nicht geäußert. Der 57-Jährige wurde wegen versuchten Mordes, schwerer und gefährlicher Körperverletzung schuldig gesprochen. Eine höhere Strafe ist in Deutschland nicht möglich. Der Mann hat über Jahre hinweg Gift auf die Pausenbrote seiner Kollegen gestreut. Mindestens zwei Opfer sind mittlerweile schwer nierenkrank, ein Dritter liegt mit einem unheilbaren Hirnschaden im Wachkoma.

Haftbefehl nach zwei Tankstellenüberfällen in Paderborn
Nach zwei Raubüberfällen innerhalb von vier Tagen auf eine Tankstelle an der Warburger Straße in Paderborn hat die Polizei am Freitag einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den 37-Jährigen wurde am...
SCP verliert in Karlsruhe
Nach zuletzt drei Siegen in Folge hat der SC Paderborn in Karlsruhe nicht unverdient mit 0:1 verloren. Das goldene Tor des Spiels erzielte Daniel Gordon in der siebten Minute. Vor allem in der ersten...
Gutschein-Regelung des SCP wird juristisch entschieden
Dürfen Fußball VIP-Karten in Form von Gutscheinen rückerstattet werden? Diese juristische Frage wird demnächst den SC Paderborn vor dem Oberlandesgericht Hamm beschäftigen. Der Verein muss einem...
Evangelische Kirche von Westfalen "bewegt sich auf prekäre Finanzsituation zu"
Zum ersten Mal hat die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn digital stattgefunden. Dabei wurde auch über die Kirchen-Finanzen des kommenden Jahres gesprochen. Für die Evangelische Kirche...
71-Jährige ertrinkt in Marienmünster-Kollerbeck - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sohn
Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags gegen einen Mann aus Marienmünster-Kollerbeck erhoben. Der 54-Jährige soll im August dieses Jahres seine schwerstpflegebedürftige und...
Straßenbeleuchtung in Teilen von Höxter ausgefallen
Nicht weit von der Höxteraner Innenstadt bleibt es die kommenden Tage dunkel. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen. Der Netzbetreiber ist informiert, die Reparaturarbeiten können aber laut der Stadt...