Responsive image

on air: 

Sylvia Homann
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Verdacht auf Schweinegrippe in Paderborn

In Paderborn gibt es einen Verdachtsfall auf Schweinegrippe. Betroffen ist ein 26jähriger Soldat der britischen Streitkräfte, der am Montag mit leichten Grippesymptomen aus Mexiko zurückkehrte. Der Militärarzt wies ihn in ein Paderborner Krankenhaus ein. Ein Labor fand bei dem Soldaten Influenza-Viren vom Typ A, zu der auch die sogenannte Schweinegrippe gehört. Ob es sich um das befürchtete Virus vom Typ H1 N1 "Untergruppe Mexiko" handelt, müssen weitere Tests zeigen. Die Ergebnisse werden an Freitag erwartet. Die Paderborner Kreisverwaltung beruhigt: Der grippekranke Mann hatte seit seiner Rückkehr kaum Kontakt zu anderen Personen. Zudem sei das neue Virus offenbar nicht so aggressiv wie zunächst befürchtet. Dr. Georg Alles vom Kreisgesundheitsamt sagte zu Radio Hochstift: