Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Verfolgungsjagd unter Drogen

Ein Mann aus Holzminden hat sich am Nachmittag eine fast filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dass niemand verletzt wurde, grenzt an ein Wunder. Und das nicht nur, weil der 37-Jährige unter Drogen stand - der Mann aus Holzminden hatte anscheinend auch noch reichlich kriminelle Energie eingepackt. Eigentlich hatte der Rowdy zunächst nur in Niedersachsen getankt ohne zu bezahlen, anschließend leistete er sich aber eine Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber quer über die A2. Bei einem ersten Kontrollversuch überfuhr der Tankbetrüger fast einen Polizisten – anschließend raste er mit bis zu 200 km/h weiter und rammte einen Streifenwagen. Erst nach 60 Kilometern konnte der Holzmindener bei Porta Westfalica gestoppt werden. Übrigens: Das Auto des 37-Jährigen wurde schon vergangenen Sonntag als geklaut gemeldet.