Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Vergewaltiger muss hinter Gitter

Wegen Vergewaltigung ist ein 44-jähriger Mann vom Paderborner Landgericht zu 2,5 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Vergewaltigung im August war nicht der erste Vorfall. Der Paderborner hatte die Frau aus Salzkotten im Mai schon einmal sexuell belästigt. Da beteuerte er aber, es wäre ein Ausrutscher gewesen und so etwas würde nie wieder passieren. Im August vergewaltigte er die Frau dann doch. Er sollte bei dem Opfer in Salzkotten die Fenster putzen. Wegen der Gewalttat kommt der bisher nicht vorbestrafte Mann jetzt für 2,5 Jahre hinter Gitter. Vor Gericht hat der Paderborner von Anfang an zugegeben, dass es Sex gab, aber aus seiner Sicht sei der einvernehmlich gewesen. Im Laufe des Prozesses gestand der Mann dann aber doch noch, dass es eine Vergewaltigung war.