Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Verletzte bei Küchenbrand

Bei einem Küchenbrand in Paderborn ist eine Frau verletzt worden. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte am Abend Fett erhitzt, das sich plötzlich entzündete. Der 22-Jährige wollte den Brand löschen, benutzte dafür aber fälschlicherweise Wasser. Sofort entwickelte sich eine große Stichflamme. Die alamierte Feuerwehr konnte den Brand dann löschen. Eine 65-jährige Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert -  durch ein geöffnetes Fenster war Rauch in ihre Wohnung gedrungen.