Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Viel Ärger um Schulbusse

Symbolbild

Fahrplanänderungen bei den Schulbussen sorgen im Kreis Paderborn wohl für so viel Chaos wie noch nie. Vor allem Salzkotten und Büren sind betroffen. Sie ärgern sich über stehengelassene Schüler, überfüllte Busse und Verspätungen.

Es ist aber Besserung in Sicht. Das versprechen zumindest die Betreiber von der Deutschen Bahn. Die sind für die Schulbusse im Hochstift zuständig und bedauern die Umstände. Ein DB-Sprecher hat uns gegenüber von „Anlaufschwierigkeiten“ gesprochen, die aber in den kommenden Wochen zusammen mit den Schulen und Städten ausgeräumt werden sollen.
Erste Maßnahmen sind auch schon umgesetzt worden. So wurden zum Beispiel in Büren und Salzkotten auf besonders stark genutzten Strecken größere Busse eingesetzt. Auch in Bad Wünnenberg entspannt sich die Situation langsam. Seit Anfang dieser Woche gibt es an der Haupt- und Realschule auch zur Mittagszeit vermehrt Busse. Die haben bisher gefehlt.