Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Viele minderjährige Flüchtlinge

Mehr als ein Viertel der Flüchtlinge im Hochstift ist minderjährig, das geht aus neuen Zahlen des Landes NRW hervor. In absoluten Zahlen bedeutet das: Mehr als 3000 Flüchtlings-Kinder und Jugendliche leben aktuell in unseren beiden Kreisen Paderborn und Höxter. Im Städtevergleich sind die meisten Unter-18jährigen in Paderborn untergebracht. Allein der größten Stadt des Hochstifts wurden gut 1000 Flüchtlingskinder und Jugendliche zugewiesen. Zum Vergleich: In Marienmünster sind es gerade mal 30. Die minderjährigen Flüchtlinge sind auch für die Kitas und Schulen eine Herausforderung: Auch jedes Flüchtlingskind ab einem Jahr hat Anspruch auf einen Kitaplatz und auch für Flüchtlingskinder besteht ab sechs Jahren die Schulpflicht. Insgesamt sind aktuell etwa 10.000 Flüchtlinge im Hochstift untergebracht.