Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Vier Jahre Jugendgefängnis für junge Mutter

Der Prozeß um einen ganz tragischen Tod eines Säuglings ist heute am Paderborner Landgericht zu Ende gegangen. Die 19jährige Mutter des Babys muss für vier Jahre ins Jugendgefängnis. Sie hatte im letzten Sommer ihren zwei Monate alten Sohn in Lippstadt zu Tode geschüttelt.
Allerdings war das absolut nicht ihre Absicht. Gerichtsmediziner  bescheinigten der jungen Mutter und ihrem Freund heute: Sie hätten sich vorher fürsorglich um den Säugling gekümmert. In der Situation, als das Kind einen längeren Schreianfall hatte ? war die Mutter schlicht überfordert  - so ein Gutachter. Der Säugling starb damals nach der Schüttelattacke an Gehirnbluten.