Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Vorsicht vor falschen Fünfzigern!

Die Besucher von größeren Veranstaltungen im Hochstift sollten zurzeit verstärkt auf Falschgeld achten. Bei mindestens zwei Schützenfesten sind Blüten aufgetaucht: In Paderborn-Dahl und Hövelhof ging es immer um falsche 50 Euro-Noten.

Beim Schützenfest in Hövelhof sind bisher zwölf Fälle bekannt, in Dahl waren es mindestens sechs Blüten. Laut Polizei tauchen hin und wieder falsche 50er auf, in dieser Häufung hat es das aber noch nicht gegeben. Beim Dahler Schützenfest nahmen die Verkaufsstände später keine 50 Euro-Scheine mehr an. Einer der Täter soll nach Radio Hochstift-Informationen aufgefallen sein, weil er seinen mit einer Blüte gekauften Burger unangerührt in den Müll warf. – Die Polizei empfiehlt, bei Geldscheinen immer auf mindestens zwei Sicherheitsmerkmale zu achten. Dazu gehören ein Wasserzeichen und ein Hologramm, das beim Kippen der Banknote zu sehen ist. UV-Lampen und Prüfstifte sind dagegen unzuverlässig.