Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Vorspiel vor Schlägerei in Paderborn?

Die blutige Schlägerei am Freitagnachmittag in Paderborn mit einem Schwerstverletzen hat offenbar ein Vorspiel. Schon am Tag zuvor soll es nach bisher unbestätigten Informationen in der Innenstadt eine Prügelei - und zwar teilweise unter den gleichen Leuten gegeben haben. Dabei soll es sich unseren Infos zufolge hauptsächlich um Albaner handeln. Die Paderborner Polizei war auch wohl schon bei der ersten Schlägerei am Donnerstag vor Ort. Aber da hieß es von den anwesenden Kontrahenten nur, man wolle das unter sich regeln. Die Ansage der Beamten, es gebe hier Gesetze und Regeln, wurde ignoriert. Am Freitag könnte der Streit dann eskaliert sein. Wie die Paderborner Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde ein 18-Jähriger bei der Schlägerei in der Nähe der Westernmauer lebensgefährlich verletzt. Eine neunköpfige Mordkommission ermittelt jetzt wegen versuchter Tötung. Nach dem Täter wird weiter gefahndet. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar.