Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weiße Kreuze mahnen am Straßenrand

Die Polizei Paderborn stellt in den kommenden Wochen insgesamt acht neue weiße Kreuze an den Straßen des Kreises auf. Gestern wurde mit dem ersten Kreuz in Delbrück-Boke begonnen .Sie sollen als Mahnmal an tödliche Unfälle erinnern:

Bald stehen dann zwanzig solche Kreuze im Kreis Paderborn – auch in Büren, Salzkotten, Bad Wünnenberg-Haaren und Paderborn kommen neue hinzu. Überall dort sind Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. Die Polizei will damit zu mehr Vorsicht im Straßenverkehr animieren, die Kreuze gehören zu einer Initiative von Landrat Manfred Müller. Das gestern aufgestellte Kreuz erinnert an einen Unfall im Sommer 2017, bei dem ein Motorradfahrer ohne eigene Schuld starb. In einer emotionalen Rede rief gestern auch seine Tochter zu mehr Achtsamkeit auf den Straßen auf. Allein im vorigen Jahr starben zwölf Menschen auf den Straßen des Kreises Paderborn.