Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weiter Probleme bei Diebold Nixdorf

Die Geschäfte bei Diebold Nixdorf laufen weiter nur holperig. Im ersten Quartal des Jahres entwickelte sich der Umsatz des Kassensystemherstellers schlechter als erwartet. Nach Informationen der NW wächst die Unruhe in der Belegschaft am Paderborner Standort, sie sei extrem verunsichert. Dort sollen rund 200 von zurzeit noch 1700 Arbeitsplätzen gestrichen werden. Um Diebold Nixdorf wieder auf Kurs zu bringen, wird der Vorstand noch einmal umgebaut.