Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wellemöbel pleite?

Dem Unternehmen Wellemöbel mit Hauptsitz in Bad Lippspringe ist offenbar mal wieder das Geld ausgegangen. Das berichtet die Neue Westfälische. Laut Angaben der IG Metall ist das Unternehmen bei den Lohnzahlungen bis zu zwei Monate im Rückstand.
Die Gewerkschaft fordert, dass Wellemöbel so schnell wie möglich Insolvenz anmelden sollte. So habe das Unternehmen bessere Chancen auf einen Neustart. Außerdem hat die IG Metall die Mitarbeiter aufgerufen, ihre Ansprüche geltend zu machen. In Bad Lippspringe arbeiten aktuell noch gut 200 Menschen für Wellemöbel. Im zweiten Werk im hessischen Alsfeld sollen schon 20 Mitarbeiter gegangen sein. Demnächst stehen dort auch die ersten Prozesse am Arbeitsgericht an. Die Wellemöbel-Geschäftsführung wollte sich zur Lage nicht äußern. Das Unternehmen hatte früher seinen Hauptsitz in Paderborn und musste schon 2002 und 2014 wegen Zahlungsunfähigkeit massiv Stellen abbauen.

.