Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wenig Geld im Portemonnaie

Symbolbild

Die Menschen im Hochstift haben OWL-weit am wenigsten Einkommen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Der Kreis Höxter liegt knapp vor dem Kreis Paderborn.

Glaubt man der Studie haben die Höxteraner fast 21.200 Euro zur Verfügung – Menschen im Kreis Paderborn fast 21.000. Die Studie definiert Einkommen als die Einnahmen, die nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben im Jahr über bleiben. Eine Schwäche der Zahlen: Hinzugezogen werden für die Berechnungen alle Einwohner – also zum Beispiel auch Säuglinge. Es gibt aber auch was Positives in der Studie: So ist das Einkommen seit der Jahrtausendwende im Kreis Paderborn um fast 12 und im Kreis Höxter um fast 16 Prozent gestiegen. Das höchste Einkommen in OWL haben die Menschen im Kreis Gütersloh gefolgt von Bielefeld.