Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weniger Arbeitslose im Hochstift

Das beginnende Frühjahr hat für eine Belebung auf dem Hochstift-Arbeitsmarkt gesorgt. Im März sank die Arbeitslosigkeit um mehr als 500 Personen auf rund 11.900. Insgesamt ist die Arbeitslosigkeit im Kreis Höxter nach wie vor deutlich niedriger als im Kreis Paderborn.

Die Quote liegt im Kreis Höxter bei 4,2 und im Kreis Paderborn bei 5,2 Prozent. Gegenüber dem Vormonat gab es aber im Kreis Paderborn einen stärkeren Rückgang als im Kreis Höxter. Ansonsten waren viele Entwicklungen hochstiftweit sehr ähnlich. So ging die Jugendarbeitslosigkeit besonders stark zurück. Das liegt aber vor allem daran, dass viele Jugendliche ihre Berufsausbildungen im Februar abgeschlossen hatten. Sie erhielten jetzt aufgrund der hohen Nachfrage nach Fachkräften schnell einen Job. Agentur-Chef Rüdiger Matisz rechnet vor allem im Kreis Paderborn damit, dass sich der positive Trend in den nächsten Monaten weiter fortsetzt.