Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weniger GEZ-Schuldner im Hochstift

Symbolbild

Die Zahl der GEZ-Schuldner ist in einigen Städten und Gemeinden im Hochstift rückläufig. Einen besonders erfreulichen Trend gibt es in Höxter, aktuell liegen dort 204 solcher Fälle auf dem Tisch.

Das entspricht einem offenen Betrag von rund 62.000 Euro. Verglichen mit dem gleichen Vorjahreszeitrum sind das aber über 50 Prozent weniger Fälle. Auch in Bad Driburg gibt es aktuell 54 GEZ-Schuldner weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. In Bad Lippspringe sind die Zahlen seit Jahren auf einem konstanten Niveau. Aktuell müssen dort noch rund 180 GEZ-Rechnungen beglichen werden. In Paderborn ist und bleibt die Zahl der Schuldner nach wie vor hoch. Im kompletten letzten Jahr waren es knapp 2.340 Fälle. Die Städte und Gemeinden müssen die Rundfunkgebühren selbst eintreiben, wenn nicht gezahlt wird.