Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weniger Müllgebühren im Kreis Höxter

Die einheitliche Müllabfuhr im Kreis Höxter ist offenbar eine Erfolgsgeschichte: In einer Pressemitteilung von Landrat Hubertus Backhaus heißt es, in den mittlerweile sieben angeschlossenen Städten seien die Gebühren teilweise erheblich gesunken. 
Der Kreischef will mit seinem Schreiben auch Bedenken von Bürgern in der Stadt Höxter zerstreuen ? sie wird erst nächstes Jahr an die gemeinsame Müllentsorgung angeschlossen. Laut Backhaus haben die jetzt schon beteiligten Städte bereits 1,1 Millionen Euro eingespart. Kräftig profitiert hat zum Beispiel Warburg ? dort wird die 60-Liter-Restmülltonne für jährlich 177 Euro entsorgt, während die Höxteraner 222 Euro zahlen müssen. Mittlerweile wollen laut Backhaus auch immer mehr andere Kreise in NRW das von ihm vorangetriebene Abfall-Modell übernehmen.