Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weserbrücke am Haken

Die marode Weserbrücke in Höxter soll bis zur Landesgartenschau 2023 wieder so weit fit gemacht werden, dass auch Laster darüber fahren können. Das hat der zuständige Landesbetrieb Straßen NRW bekannt gegeben. Die Brücke soll aufgehängt werden.

Dafür soll ein 25 bis 30 Meter hoher Pylon errichtet werden, der die sanierungsbedürftige Brücke über Seile hält. Bis zur LGS 2023 in Höxter soll diese Zwischenlösung fertig sein, aktuell sind aber noch viele Fragen offen. Zum Beispiel, ob ein solcher Pylon die Sichtachsen zum Weltkulturerbe Schloss Corvey stören und damit der Welterbe-Status in Gefahr sein könnte. Eigentlich wäre ein Abriss und Neubau die wirtschaftlichste Lösung für Straßen NRW. Allerdings braucht die Behörde alleine für die Planungungsphase für eine neue Weserbrücke in Höxter acht bis zehn Jahre. Die Kosten sind noch völlig unklar.