Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Westfalenwind plant neuen Windpark

Auf der Hochfläche bei Bad Wünnenberg soll ein neuer Windpark entstehen. Die Gesellschaft Westfalenwind will für 80 Millionen Euro insgesamt 21 Anlagen aufstellen. Zwischen Haaren, Leiberg und Bad Wünnenberg weht fast immer ein kräftiges Lüftchen - ein idealer Windrad-Standort. Das Unternehmen Westfalenwind mit Sitz in Bad Wünnenberg-Helmern plant deshalb, dort jährlich 120 Millionen Kilowatttstunden Strom ökologisch zu erzeugen. Mit der Menge könnten 35.000 Haushalte versorgt werden. Wie schon bei den geplanten zwei Windparks in Borchen, will Westfalenwind aus den Winderlösen jährlich bis zu 250.00 Euro an die örtlichen Vereine spenden. Allerdings: Die Stadt Bad Wünnenberg muss die Flächen für die Anlagen erst noch ausweisen. Die politische Diskussion wird jetzt losgehen.