Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wetter im September unterdurchschnittlich

Zu grau, zu kühl und zu nass: Der September hat dieses Jahr bei uns im Hochstift keine Glanzleistung hingelegt. Die Daten des DWD in Bad Lippspringe zeigen: In fast allen Bereichen hinkt der Monat dem langjährigen Mittel hinterher.

Besonders krass fällt der Vergleich zum Vorjahr aus: 2016 war der September im Hochstift nicht nur rekordverdächtig warm – sondern auch genauso sonnig. Von 200 Sonnenstunden durften wir dieses Jahr aber nur träumen. Mit gerade mal 107 Stunden liegt der Wert 20 Prozent unter dem langjährigen Mittel. Laut Deutschem Wetterdienst in Bad Lippspringe war es außerdem ein halbes Grad zu kühl – und mit 90 Litern Regen pro Quadratmeter regnete es etwa ein Drittel mehr als sonst. Sommertage mit mehr als 25 Grad auf dem Thermometer gab es im diesjährigen September gar keine. 2016 mussten wir Mitte September nochmal bei weit über 30 Grad schwitzen.