Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wie steht es um die Klimaziele im Hochstift?

Auch auf lokaler Ebene gerät das Thema Klimaschutz im Hochstift wieder in den Fokus der Politik. Die meisten Kommunen haben vor einigen Jahren schon entsprechende Konzepte erarbeiten lassen. Jetzt wird es vielerorts Zeit, Bilanz zu ziehen. Bad Lippspringe war zum Beispiel eine der ersten Städte im Kreis Paderborn, die aktiv wurde.

Ein Ergebnis damals war: Im Jahr 2009 lag der CO2-Ausstoß im Stadtgebiet 23 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. Ziel war, den Ausstoß bis kommendes Jahr um weitere 20 Prozent zu drücken. Auf Radio Hochstift-Anfrage hieß es: Das habe man geschafft. Die Zahlen des Kreises Höxter beziehen sich immerhin auf 2015. In dem Jahr stieß jeder Einwohner im Kreis sieben Tonnen CO2 aus. Zum Vergleich: NRW-weit waren es gut 15 Tonnen. Im kommenden Jahr will man das Konzept neu bewerten. Der Kreis Paderborn beschäftigt sich in diesen Tagen wieder mit seinem acht Jahre alten Konzept. In einer Woche wird es im Betriebsausschuss und in zwei Wochen im Kreistag besprochen.