Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wieder 300 Auto-Tuner in Paderborn

Am Abend haben sich in Paderborn erneut Anhänger der Auto-Tuning-Szene getroffen. Mit etwa 300 Teilnehmern war die Gruppe diesmal allerdings deutlich kleiner als noch vor einer Woche. Das könnte auch mit der verstärkten Polizeipräsenz zusammenhängen.
Die Polizei hatte angekündigt, dass sie jetzt massiver gegen die Szene in Paderborn vorgehen will. Und aufgrund des Sondereinsatzes am Abend blieb es am Treffpunkt der Tuner an der Uni auch halbwegs ruhig. Einige der 300 Teilnehmer leisteten sich allerdings Tempoverstöße oder Ordnungswidrigkeiten. Und auch die Firma Dspace war betroffen. Laut Polizei rasten etwa 10 Fahrer mit ihren Autos durch ein Parkhaus auf dem Firmengelände.
Die Tuning-Szene bereitet der Polizei zunehmend Sorgen. Vor einer Woche hatten sich bis in die Nacht hinein mehr als 2.000 Fans aufgemotzer Autos an mehreren Orten in Paderborn getummelt und für massive Ruhestörungen gesorgt.