Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wilfried W. will nicht mehr aussagen

Auch beim heutigen Verhandlungstag im Prozess um das mutmaßliche Folterpaar von Höxter-Bosseborn gab es eine Überraschung: Der Angeklagte Wilfried W. wird im Prozess wohl wider Erwarten nicht weiter aussagen.

Schon nach rund 20 Minuten ist die heutige Verhandlung vom vorsitzenden Richter beendet worden. Er habe gestern am späten Nachmittag einen Brief des Angeklagten erhalten. Darin erklärt dieser, sich bei der Aussage vor Gericht unsicher zu fühlen - zum einen wohl wegen der Anwesenheit seiner Ex-Frau und Mitangeklagten Angelika W., die ihn zu Anfang des Prozess schwer belastete. Zum anderen würden ihn aber auch die Reaktionen aus dem Publikum verunsichern. Der 47-Jährige will sich heute offenbar weiter mit dem psychologischen Gutachter unterhalten.