Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Windkraft als Wahlkampfthema

„Der soziale Frieden in unseren Dörfern ist gestört.“ – So äußert sich die CDU im Kreis Paderborn zur Windkraft. Sie sagt, die rot-grüne Landesregierung habe das Thema zum Aufregerthema werden lassen. Damit ist der Wahlkampf gut zwei Monate vor der Landtagswahl eröffnet. -
Der CDU-Kreisverband Paderborn fordert eine verbindliche Abstandsregel für neue Windkraftanlagen. Dabei soll die Entfernung zur Wohnbebauung mindestens siebenmal größer sein als die jeweilige Anlage hoch ist. Außerdem dürfe den Kommunen nicht vorgeschrieben werden, dass sie Flächen für Windräder ausweisen müssen.
Die Paderborner Grünen antworten prompt – naturgemäß argumentieren sie in die andere Richtung: Wenn die Abstände der Anlagen zu Wohnflächen noch größer würden, seien bald gar keine Flächen mehr da. Um 100 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien zu gewinnen, müsse weiter ausgebaut werden.