Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Windrad-Unfall: ungewöhnliche Häufung

Die beiden Windradunfälle in diesem Jahr im Kreis Paderborn sind eine ungewöhnliche Häufung. Denn: Havarien in dieser Größenordnung sind sehr selten.
Laut Statistik passieren pro Jahr bundesweit durchschnittlich fünf bis acht solcher Unfälle - bei 28.000 Windrädern in Deutschland. Das liegt auch an den hohen Sicherheitsvorgaben in der Branche. In der Regel müssen die Windräder zweimal im Jahr gewartet werden.
Dabei nehmen die Techniker alle Komponenten der Anlagen unter die Lupe. Sie prüfen zum Beispiel, ob alle Schrauben festsitzen und die Bremsen der Rotoren funktionieren.
Dieses Wartungsintervall galt laut Radio Hochstift-Informationen auch für das vom Unwetter zerstörte Windrad in Borchen-Dörenhagen.
Wie oft eine Windkraft-Anlage überprüft werden muss, gibt übrigens nur der jeweilige Hersteller vor. Der Gesetzgeber fordert zwar regelmäßige Inspektionen, sagt aber nicht, in welchen Abständen sie erfolgen müssen.