Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wolf war wirklich in Borchen

Rund sechs Wochen nach dem Tod mehrerer Schafe in Borchen steht fest: Ein Wolf hat die Tiere in der Gemeinde gerissen. Zum neunten Mal in den vergangenen sieben Jahren wurde damit ein Wolf in NRW nachgewiesen. Der erste Wolfsnachweis seit dem 19. Jahrhundert stammt aus dem Jahr 2009. Damals überquerte ein Wolf erstmals wieder die Grenze von Hessen in den Kreis Höxter. In den vergangenen Wochen und Monaten häuften sich dann die Hinweise. Erst Ende März war in Salzkotten-Oberntudorf ein Wolf in einen Unfall verwickelt. Fast zeitgleich wurden in Borchen an einem Vormittag zwei tote und ein verletztes Schaf gefunden. Die Tiere wurden daraufhin erst im Veterinäruntersuchungsamt in Detmold untersucht – anschließend gingen die Proben in ein spezielles Forschungsinstitut nach Hessen. Laut den Experten ist nach der DNA-Auswertung klar: Der Wolf war auch in Borchen unterwegs.