Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Zwei Geisterfahrer im Hochstift

Am Wochenende haben im Hochstift gleich zwei Geisterfahrer den Verkehr gefährdet. Zunächst verpasste am Freitag ein 85-Jähriger die Auffahrt zur A33 und wendete auf der vielbefahrenen B1. Bei der Polizei gingen daraufhin über zehn Notrufe ein.

Die Beamten konnten den Senior aus Lübbecke stoppen. Er musste seinen Führerschein abgeben und bekam eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. Ebenfalls auf der B1 zwischen Paderborn und Salzkotten verlor dann am Sonntagmorgen ein 75-Jähriger komplett den Überblick. Mehrfach wendete er seinen Mercedes verbotenerweise in Höhe der Autobahnauffahrten. Etliche Autofahrer mussten bremsen und ausweichen. Die benachrichtigte Polizei wollte den Fahrer dann auf der A33 bei Borchen-Etteln stoppen. Der 75-Jährige trat daraufhin aufs Gas und raste mit 200km/h davon. Auf der A44 konnte der Bielefelder schließlich gepackt werden, wobei er einen leichten Herzanfall erlitt. Auch gegen ihn wurde Strafanzeige gestellt. Der Lappen ist natürlich auch weg.