Responsive image
 
---
---
Polizeibericht Paderborn und Höxter

Auch in Paderborn waren Betrüger an der Ladenkasse

Paderborn (ots) - (mh) Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat am vergangenen Freitag vor möglichen Wechselgeldbetrügern gewarnt, die am Donnerstag in Salzkotten und Altenbeken unterwegs gewesen sind (s. Pressebericht vom 20.09.2019). Daraufhin meldete sich eine 58-jährige Angestellte aus einem Paderborner Kiosk in der Bahnhofstraße.

Bei ihr hatten bereits am letzten Mittwoch zwei weibliche und eine männliche Person südländischer Herkunft versucht, ein Getränk mit einem 200 Euro Schein zu bezahlen. Die Angestellte lehnte dies mehrfach ab und verwies die drei Personen schließlich des Ladens. Anders als einen Tag später in Altenbeken kam es in Paderborn nicht zu einem Schaden.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die weitere Angaben zu den drei Personen, zum Beispiel zu einem Fahrzeug der Tatverdächtigen, machen können. Sachdienliche Hinweise werden über die Telefonnummer 05251/3060 entgegengenommen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell