Responsive image
 
---
---
Polizeibericht Paderborn und Höxter

Frau und Kind auf Gehweg gefährdet - Polizei sucht Zeugen

Paderborn-Sennelager (ots) - (mb) Nach grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrmanövern auf der Bielefelder Straße vom vergangenen Freitag, 28.06.2019, sucht die Polizei Ze

Laut bislang vorliegenden Zeugenaussagen fuhr ein Autofahrer (49) gegen 07.55 Uhr auf der Bielefelder Straße in Richtung Hövelhof. Zwischen Kavallerieweg und Infanterieweg kam ihm ein schwarzer Audi entgegen, der plötzlich in den Gegenverkehr lenkte. Der 49-Jährige machte eine Vollbremsung, um eine Kollision mit dem Audi zu vermeiden. Der Audifahrer lenkte seinen Pkw mit unverminderter Geschwindigkeit auf den Gehweg, wo eine Frau mit Kind zur Seite springen mussten. Dann bog der Wagen in eine Seitenstraße ein. Dort traf ihn der gefährdete Autofahrer an und stellte ihn zur Rede. Dann fuhr der Zeuge weiter, verständigte die Polizei und gab das Kennzeichen des Audis durch. Der Tatverdächtige sowie die gefährdeten Fußgänger und mögliche weitere Zeugen konnten vor Ort nicht mehr angetroffen werden. Der Audifahrer soll südländisch aussehen. Er war etwa Mitte 30 und hatte ein rasiertes Bärtchen. An der Halteranschrift fand die Polizei den mutmaßlich beteiligten Audi, der einen leichten Seitenschaden aufwies. Der Fahrer konnte nicht gefunden werden. Gegen den Unbekannten läuft eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Weitere Zeugen sowie die auf dem Gehweg gefährdete Frau mit Kind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell