Responsive image
 
---
---
Polizeibericht Paderborn und Höxter

#PassAuf! - 68 Verkehrsverstöße festgestellt

Kreis Paderborn (ots) - (mh) Bei den wöchentlichen Schwerpunktkontrollen hat die Polizei Paderborn insgesamt 68 Verkehrsverstöße festgestellt. Im Fokus stand dieses Mal das Verhalten von Radfahrenden und das Verhalten gegenüber Radfahrenden. Die regelmäßigen Kontrollen sind Teil des Behördenschwerpunktes #PassAuf!, mit dem die Kreispolizeibehörde Paderborn die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen möchte.

37 Verwarnungen sprach die Polizei gegenüber Fahrradfahrenden aus, weil sie auf Gehwegen unterwegs waren oder in die falsche Richtung fuhren. 21 Mal erwischte die Polizei andere Verkehrsteilnehmer dabei, wie sie sich zum Beispiel durch Parken auf Gehwegen oder durch die Missachtung von Stoppzeichen falsch gegenüber Radfahrenden verhielten. Dazu kamen noch zwei Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Überholens im verbotenen Bereich. Sieben Autofahrer waren zu schnell unterwegs. Ein Verkehrsteilnehmer achtete statt auf den Straßenverkehr lieber auf sein Handy. Die Kontrollen fanden im Paderborner Stadtgebiet statt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4454435 OTS: Polizei Paderborn

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell