Responsive image
 
---
---
Polizeibericht Paderborn und Höxter

Radfahrende bei Unfällen teils schwer verletzt

Paderborn (ots) - (mb) Am Montagabend sind eine Frau und zwei Männer mit ihren Fahrrädern verunglückt.

In Elsen fuhr eine 60-jährige Radlerin gegen 18.30 Uhr auf der Wewerstraße und wollte nach links in die Straße am Biekenkamp abbiegen. In einer Hand transportierte sie mehrere etwa einen Meter lange Holzstäbe. Ein nachfolgender Hyundaifahrer (27) überholte die abbiegende Radfahrerin. Beide bremsten und konnten eine Kollision verhindern. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht.

Ein Rennradfahrer (17) fuhr gegen 20.40 Uhr auf der Bahnhofstraße stadteinwärts. Beim Aushaken aus einer Klickpedale geriet ein Fuß in die Speichen des Vorderrads und der Jugendliche stürzte. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 23.35 Uhr fuhr eine 43-jährige Radlerin auf der Riemekestraße stadtauswärts. Kurz vor der Hohoffstraße geriet sie ins Straucheln und stürzte. Dabei stieß das Vorderrad gegen das Hinterrad eines schräg vor ihr radelnden Mannes (57). Auch der Mann stürzte, blieb aber unverletzt. Die 43-jährige erlitt schwere Verletzungen. Andere Passanten leisteten Erste Hilfe. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Da der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, wurde der Radlerin eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell