Responsive image

on air: 

Ingo v.d. Wyenbergh
---
---
Polizeibericht Paderborn und Höxter

Zwei Audi-SUV über Nacht in Paderborn und Salzkotten

Paderborn/Salzkotten (ots) - (mb) In der Nacht zu Freitag haben Autodiebe an der Kilianstraße in Paderborn und am Lupinenrain in Salzkotten zugeschlagen und jeweils einen Audi SQ5 gestohlen.

Ein schwarzer SQ5 stand am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr in Paderborn auf einem Privatparkplatz vor einem Wohnhaus an der Kilianstraße zwischen der Winfriedstraße und dem Baltenweg. Am Freitagmorgen bemerkte der Besitzer den Diebstahl gegen 07.15 Uhr. Der entwendete Audi SQ5 ist schwarz, aus dem Baujahr 2017 und hat ein PB-Kennzeichen.

In Salzkotten am Lupinenrain fiel der Diebstahl eines silbergrauen Audi SQ5 gegen 07.45 Uhr auf. Das SUV, Baujahr 2018, mit PB-Kennzeichen hatte seit Donnerstagabend, 22.00 Uhr, vor der Garage eines Wohnhauses gestanden. Auch der Wagen ist mit einem schlüssellosen Komfort-Zugang ausgestattet.

Vermutlich nutzten die Täter in beiden Fällen technische Geräte, um das Funksignal des Fahrzeugschlüssels für das "keyless-go"-Systems zu verstärken. So konnten die SUV geöffnet und gestartet werden. Laut neuen Erkenntnissen der Polizei nutzen die professionellen Autodiebe mittlerweile verbesserte Technik und können selbst schwache Funksignale von "keyless-go"-Schlüsseln auffangen und verstärken. Die Schlüssel sollten also in jedem Fall innerhalb des Hauses zusätzlich in einem abgeschirmten Behältnis aufbewahrt werden. Die Funktionalität des Behältnisses sollte regelmäßig überprüft werden. Sicher sind die Mäppchen oder Boxen nur, wenn man damit mit eingelegtem Funk-Schlüssel neben dem Auto steht und sich das Fahrzeug selbst dann nicht öffnen lässt. Sofern möglich rät die Polizei, das "keyless-go"-System des Nachts zu deaktivieren.

Sachdienliche Hinweise zum aktuellen Autodiebstahl nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Weitere Informationen und Tipps: paderborn.polizei.nrw/sites/default/fil es/2020-02/Flyer%20Autodiebstahl.pdf

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4666966 OTS: Polizei Paderborn

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell