Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Radiomikrofon

Studioblog

Wahlhelfer? Dieses Jahr mit extra viel Desinfektion

Fenster auf und die Tastaturen desinfizieren - so ähnlich sieht's in diesem Jahr wohl auch bei den Kommunalwahlen im September aus.

Da sind dann die Wahlhelfer gefragt. Die müssen neben ihren normalen Aufgaben, wie Stimmen auszählen, dieses Jahr unter anderem auch auf den Mindestabstand gucken und die Stifte in den Wahlkabinen regelmäßig desinfizieren.

Etwas mehr Aufwand also und dass bei immer weniger Leuten, die bereit sind, Wahlhelfer zu werden. Das haben uns auf Radio Hochstift-Nachfrage viele Kommunen gesagt. Einige Stammhelfer sind außerdem selbst zur Wahl aufgestellt, andere holen ihren abgesagten Urlaub aus dem Frühjahr nach. Und in diesem Jahr fallen oft noch Risikopatienten wegen Corona aus.

Dabei brauchen die Städte und Gemeinden im Hochstift im Schnitt 100 bis 200 Wahlhelfer, damit die anderen entspannt ihr Kreuzchen machen können. Vielleicht ist das ja dieses jahr mal was für euch.

Bundesministerin auf einem Feld in Marienmünster

Sie hat erst ihre Schuhe gewechselt und dann ging es für Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner aufs Feld. Sie hat sich neue Methoden der Landwirtschaft angeschaut und auch mit protestierenden Bauern unterhalten:

Ein "bisschen" Libori in Schloß Neuhaus

Warum Libori in Paderborn ausfällt ist klar. Aber es ist auch klar, dass es einen Ersatz gibt: Das Tivoli Wunderland. Es öffnet morgen Nachmittag um 14 Uhr und es erinnert schon an den Liborberg.