Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

«Tatort» startet mit 8,6 Millionen Zuschauern

Für «Tatort»-Fans hatte das Warten ein Ende: Der erste neue Fall lag beim Publikum vorn. Das ZDF kam mit einer Familienkomödie auf Platz zwei - allerdings mit deutlichem Abstand.

Einschaltquoten

Berlin (dpa) - Der erste neue «Tatort» nach der Sommerpause hat die gesamte TV-Konkurrenz weit hinter sich gelassen: Die Folge «Nemesis» des Teams aus Dresden kam am Sonntagabend ab 20.15 Uhr auf 8,58 Millionen Zuschauer, der Marktanteil für das Erste lag bei starken 27,3 Prozent.

Es war der zweite Fall mit Cornelia Gröschel als Kommissarin an der Seite von Karin Hanczewski und Martin Brambach - diesmal mussten sie den Mord am Geschäftsführer eines Gourmetrestaurants aufklären. Die «Tagesschau» direkt davor sahen allein im Ersten 6,71 Millionen (24,2 Prozent).

Die TV-Familienkomödie «Ella Schön: Die Inselbegabung» mit Annette Frier in der Hauptrolle im ZDF erreichte 3,11 Millionen (9,9 Prozent), der Actionthriller «James Bond: Skyfall» bei ProSieben 2,03 Millionen (7,5 Prozent) und Oliver Stones Film «Snowden» bei RTL 1,68 Millionen (5,9 Prozent).

Das «Grill den Henssler Sommer-Special» bei Vox sahen ab 20.15 Uhr 1,46 Millionen (5,6 Prozent), die Komödie «Tammy - Voll abgefahren» auf Sat.1 im Schnitt 1,29 Millionen (4,3 Prozent). Ab 22.15 Uhr verfolgten 2,04 Millionen die neue Folge der «Promi Big Brother»-Show beim gleichen Sender.

Die Wiederholung des Krimis «Marie Brand und der Liebesmord» auf ZDFneo hatte 1,21 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent), das Liebesdrama «Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht» bei RTL II 0,85 Millionen (2,9 Prozent) und die Kabel-eins-Dokusoap «Mein Revier» 0,62 Millionen (2,1 Prozent).