Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

«The Farewell»: Abschied und Trauer auf Chinesisch

Eine Großmutter hat Krebs im Endstadium, weiß aber nichts davon. Das soll auch so bleiben, wie ihre Familie beschließt. Doch es ist schwer, das Geheimnis zu wahren.

Familiendrama

Berlin (dpa) - Der Film «The Farewell» beginnt mit einem Todesurteil: Eine ältere Chinesin lässt sich in einem Kernspintomographen durchleuchten und das Publikum erfährt danach, dass sie Krebs im Endstadium hat.

Drei Monate bleiben ihr noch zu leben. Weil «Nai Nai» (eine Verniedlichung von «Großmutter») aber so prall und zufrieden im Leben steht, entscheidet sich ihre Familie, der Frau nichts von der Diagnose zu erzählen. Auch, als alle für eine Hochzeitsfeier zusammenkommen, will der Clan das große Geheimnis nicht verraten - kein einfaches Unterfangen.

The Farewell, USA 2019, 98 Min., FSK ab 0, von Lulu Wang, mit Awkwafina, Tzi Ma, Diana Lin, Shuzhen Zhou, Han Chen, dcmworld.com/portfolio/the-farewell