Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Veranstaltungen in Paderborn und Höxter
Was ist los in der Gegend?

Veranstaltungstipps für das Hochstift

September
MODIMIDOFRSASO
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456


Donnerstag 12.9.
OWL Challenge

11.09.2019 - 12:00 Uhr   bis   15.09.2019 - 17:00 Uhr


OWL Challenge


Schützenplatz Paderborn

Fünf Tage lang versammelt sich die ostwestfälische Reitsportelite auf dem Paderborner Schützenplatz zur OWL Challenge. Das komplette Programm und alle Infos für Besucher gibt es hier

Offene Türen in der Kita

12.09.2019 - 12:00 Uhr


Offene Türen in der Kita


Nach der Neueröffnung lädt der Kindergarten "Lummerland" in Bad Wünnenberg-Fürstenberg zum Tag der Offenen Tür ein. Der Neubau der Einrichtung wird vorgestellt.
Verschiedene Aktionen werden angeboten, dazu zählen unter anderem Kinder schminken, Luftballon-Tiere, Bewegungsbaustelle sowie Spenden- und Malangebote.
Essen und Trinken gibt es auch. 

Kindergarten "Lummerland" in Fürstenberg; Clemens-August-Weg 4

Bio-Schaukochen in Paderborn

12.09.2019 - 12:00 Uhr   bis   12.09.2019 - 15:00 Uhr


Bio-Schaukochen in Paderborn


Meisterkoch Markus Haxter kocht Bio-Leckereien auf dem Paderborner Rathausplatz

Vom 31. August bis zum 15. September finden die landesweiten Aktionstage Ökolandbau NRW statt. Bio-Höfe und -Gärtnereien, aber auch Bio-Verarbeitungsunternehmen, Naturkosthandel, Gastronomie und weitere Institutionen öffnen ihre Türen und Tore für interessierte Besucher.
Am Donnerstag, den 12. September wird der prominente Spitzenkoch Markus Haxter auf dem Rathausplatz in Paderborn vor den Augen des Publikums schmackhafte Menüs und Köstlichkeiten aus biologischen Zutaten zubereiten und selbstverständlich kostenlos zum Probieren anbieten.
Von ihm erhalten Besucher auch Tipps, Rezepte und Anregungen aus der Profiküche.
Auch Selfies sind möglich. 

Vortrag über Grippeschutz

12.09.2019 - 18:00 Uhr


Vortrag über Grippeschutz


Die neue Grippesaison im Herbst steht in den Startlöchern.
Deshalb informieren Ärzte der Kardiologie am Paderborner St. Vincenz Krankenhaus über das Thema „Wie schädigt eine Grippe das Herz?“
Es geht darum, wie sich Gesunde, aber auch Herzpatienten, in der Grippezeit schützen können.

Der kostenlose Vortrag findet im Hotel Aspethera (Am Busdorf 7, Paderborn) statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kilos runter, Lebensfreude rauf

12.09.2019 - 18:00 Uhr


Kilos runter, Lebensfreude rauf


Familienzentrum NRW in Paderborn-Schloß Neuhaus, Residenzstraße 4

Natalie Heck wird als Nesthäkchen mit zwei Geschwistern in Kasachstan groß. Die Eltern arbeiten rund um die Uhr, feste Essenszeiten gibt es nicht: "Wir haben den ganzen Tag gegessen. Oft vor dem Fernseher und am späten Abend. Ich wurde dicker und dicker." Als sie sich bei einer Körpergröße von 1,75 Metern der 130 Kilo-Marke nähert, ist Schluss. "Ich hatte wahnsinnige Angst davor, nicht mehr attraktiv zu sein." Sie recherchiert, wer ihr helfen kann und macht sich auf den Weg nach Bad Driburg ins zertifizierte Adipositas-Zentrum. Sechs Monate lang besucht sie den OP-Vorbereitungskurs, sie treibt Sport, geht zur Ernährungsberatung, vernetzt sich mit Gleichgesinnten und hat mehrere Termine mit dem behandelnden Arzt, Dr. Florian Dietl, Chef des Adipositas-Zentrums. Im Dezember des vergangenen Jahres entfernt Dr. Florian Dietl einen Teil ihres Magens, nach der OP wird Natalie Heck engmaschig betreut. Bis zum heutigen Tag hat sie 50 Kilo an Gewicht verloren, sie fühlt sich wie ein neuer Mensch.
Diese Erfahrungen möchte Natalie Heck mit anderen Menschen, die fettleibig sind, teilen. Die Selbsthilfegruppe in Schloß Neuhaus ist dafür der ideale Ort. "Der Austausch unter Gleichgesinnten spielt vor und nach der Operation eine große Rolle", betont Dietl. Er wird einen Vortrag zu den chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten bei extremem Übergewicht halten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

12.09.2019 - 18:00 Uhr


Gesundheitsstammtisch Paderborn: "Gesundheitliche Risiken von 5G"


Hotel Aspethera, Am Busdorf 2, Paderborn

Der neue Mobilfunkstandard 5G weckt bei vielen Bürgern und Experten Erwartungen aber auch massive Befürchtungen. Einerseits sind viele IT-Experten - gerade auch an einem Hochtechnologiestandort wie Paderborn - davon überzeugt, dass Europa und speziell Deutschland das schnellere Internet braucht um wettbewerbsfähig zu bleiben. 5G soll fahrerlose Autos und selbsttätig Nachschub bestellende Kühlschränke sowie das "Internet der Dinge " ermöglichen.
Andererseits bemängeln Kritiker dass noch nicht einmal klar ist, welche konkreten Auswirkungen die nichtionisierenden elektromagnetischen Strahlungen des massiv ausgeweiteten 5G-Spektrums auf den menschlichen Körper haben.
Mehr als 200 Ärzte und Wissenschaftlern haben deshalb einen dringenden Appell an die EU gerichtet und ein Moratorium zur Einführung von 5G gefordert. Was kommt da auf uns zu? Ist 5G denn nun gefährlich oder gesundheitlich unbedenklich?
Beim Geundheitsstammtisch Paderborn kommen ausgewiesene Experten pro und kontra 5G in vorab aufgezeichneten Interviews zu Wort.
Es wird eine rege Diskussion erwartet. Sie wird geleitet von Günter Kube, dem Co-Moderator des Gesundheitsstammtisches.

Der Eintritt ist frei.
Weitere Infos gibt's hier.

Ausstellung: "30 Jahre Bürgerinitiative lebenswertes Bördeland und Diemeltal – 30 Jahre Engagement für die Region"

03.08.2019 - 16:00 Uhr   bis   15.09.2019 - 17:00 Uhr


Ausstellung: "30 Jahre Bürgerinitiative lebenswertes Bördeland und Diemeltal – 30 Jahre Engagement für die Region"


Warburger Museum im "Stern"

Die Ausstellung lässt die mittlerweile 30-jährige Geschichte der Bürgerinitiative lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V. Revue passieren. Die Bürgerinitiative wuchs aus dem Widerstand 1989 gegen die geplanten Deponien zu einem breiten Bündnis mit über 3.000 Mitgliedern an, quer durch alle Berufe, parteipolitische Ausrichtungen, Konfessionen und Ländergrenzen.

Die Ausstellung ist bis zum 15. September 2019 jeden Tag außer montags von 14.30 bis 17.00 Uhr zu sehen.

Brakeler Stadtstrand

16.08.2019 - 00:00 Uhr   bis   29.09.2019 - 23:59 Uhr


Brakeler Stadtstrand


Marktplatz Brakel

Los geht es am Freitag, 16. August um 10.00 Uhr mit der Eröffnung durch das Team der Jugendfreizeitstätte, es wird actionreiche Spielaktionen und kreative Bastelangebote geben.
Der etwa 200 Quadratmeter große Stadtstrand steht kostenfrei zur Verfügung. "Vereine und ehrenamtlich Tätige gestalten, wie schon im vergangenen Jahr, das Programm mit", erklärt Peter Frischemeier, Geschäftsführer des Werberings und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Zu dem vielseitigen Programm werden musikalische, sportliche, kreative und kulturelle Events gehören. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr haben zahlreiche Vereine und Institutionen ihr Interesse bekundet, das Programm beim zweiten Stadtstrand in Brakel zu bereichern.
Gut 100 Tonnen Sand laden wieder viele kleine wie große Gäste zu einem erlebnisreichen Programm und vielen Nachmittagen im Sand ein. Erstmalig wird auch über den gesamten Zeitraum eine mobile Bühne zur Verfügung stehen!

Täglich wird der Sand abends um 20.00 Uhr (bei Veranstaltungen im Abendbereich um 22.00 Uhr) ab- und morgens um 08.00 Uhr wieder aufgedeckt.
Weitere Informationen unter www.brakel.de.

Demos, Discos, Denkanstöße - die 70er in Westfalen

18.08.2019 - 11:00 Uhr   bis   13.10.2019 - 17:00 Uhr


Demos, Discos, Denkanstöße - die 70er in Westfalen


Stadtmuseum, Brakel

Das rock´n´pop Museum Gronau hat in Kooperation mit dem LWL eine Wanderausstellung zusammengestellt. Im Zentrum der Ausstellung stehen Fotografien aus der Sammlung Christoph Preker. Um die damalige Zeit auch emotional zu erfassen, erzählen Menschen ihre Geschichten und stellen Ausstellungsstücke aus den 1970er Jahren zur Verfügung.

VIA NOVA KUNSTFEST CORVEY 2019

31.08.2019 - 00:00 Uhr   bis   29.09.2019 - 23:59 Uhr


VIA NOVA KUNSTFEST CORVEY 2019


Kloster Corvey, Höxter

Das Motto "LONG AGO – FAR AWAY" ist angelehnt an einen bekannten Song von Bob Dylan, in dem er die unverzichtbaren menschlichen Grundbedingungen Frieden und Brüderlichkeit besingt. Im Zentrum des diesjährigen Kunstfestes steht das frühmittelalterliches altsächsisches Großepos „Heliand“.
Der „Heliand“, eine der kulturell nachhaltigsten in Corvey kopierten und verbreiteten Schriften, steht mit seinen 6000 stabreimenden Langzeilen am Beginn der deutschsprachigen Literatur. Diese erweiterte, auf nördliche Lebensverhältnisse zugeschnittene Erzählung der Bibelgeschichte war eine der größten literarischen und kulturellen Leistungen jener Zeit. Geschrieben um 830 von einem gelehrten Dichter, vermutlich im Auftrag von Ludwig dem Frommen, um den jungen sächsischen Adel mit den für ihn ungewöhnlichen christlichen Ideen vertraut zu machen.
Der „Heliand“ ist ein großartiges Beispiel, wie sich Spätantike, germanische Lebenspraxis und die christlich geprägte Weltsicht der Franken durchdringen und dialektisch-produktiv ineinandergreifen – eine Transformation und ein spannungsreiches Neben- und Miteinander, ein Motor für erstaunliche sprachliche und kulturelle Neuschöpfungen. Aspekte, die der Heliand aufwirft: Ausprägung kultureller Identitäten, folgenreiche Begegnung verschiedener Religionen (traditionell heidnischer und fremder christlicher), alter Schicksalsglaube und neue Selbstbestimmung, Apokalypse und Neuanfang.

Eintrittspreise: 17€ bis 30€ (ermäßigte Tageskarten und gestaffelte Veranstaltungspässe)
Karten: www.schloss-corvey.de (mit link zu den Bestellformularen) / vianova(at)corvey.de / Tel. +49 (52 31) 57 01 50
Aktuelle Programmübersicht: www.schloss-corvey.de/de/programm/via-nova-kunstfest-corvey/

Ausstellung: "PaderBorn – floating people"

31.08.2019 - 19:30 Uhr   bis   01.10.2019 - 23:59 Uhr


Ausstellung: "PaderBorn – floating people"


KleppArt, Kleppergasse 10, Paderborn

Vom Paderwasser in die Kleppart - Die Pader mit ihren vielen Quellen ist eine Lebensader dieser Stadt und so auch Ursprung für zahlreiche Menschen, die im Laufe der Zeit hier eine Heimat gefunden haben. Im Rahmen der Paderborner Museumsnacht zeigt die KleppArt – Räume für Textiles und Kultur der Universität Paderborn das Projekt „PaderBorn – floating people“ von Michel Ptasinski und Tobias Vorwerk. Die beiden Fotografen und Mitglieder vom Verein Cheezze e.V. portraitierten zehn Persönlichkeiten, die in Paderborn eine neue Heimat gefunden haben.
Die Eröffnung findet am 31. August um 19.30 Uhr statt. Die Begrüßung übernehmen Prof. Alexandra Kürtz (Fach Textil, Universität Paderborn) und Franziska Friese (künstlerische Mitarbeiterin im Fach Textil, Universität Paderborn). Eine Einführung gibt Frank Wolters (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Paderborn).
Die Ausstellung ist vom 01.09.2019 bis 01.10.2019 zu sehen.

Öffnungszeiten:
Mittwochs, 17.00 - 19.00 Uhr
Samstags, 12.00 - 14.00 Uhr

02.09.2019 - 00:00 Uhr   bis   16.09.2019 - 23:59 Uhr


Ausstellung: "Wir sind Höxter - unsere Geschichten"


Glasgang im Stadthaus Höxter

Die Fotoausstellung „Wir sind Höxter – unsere Geschichten“ portraitiert RückkehrerInnen, Hiergebliebene und Zugezogene und berichtet, warum sich diese Personen in Höxter und Umgebung heimisch fühlen. Im Rahmen der diesjährigen Frauenaktionswochen stand die Ausstellung bereits in der VHS aus. Jetzt kommt sie in das Höxteraner Stadthaus. Die Ausstellung wird dort bis zum 16. September im Glasgang zu sehen sein. Initiiert wurde die Ausstellung von den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des Jobcenters Kreis Höxter und der Agentur für Arbeit Paderborn-Höxter und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband im Kreis Höxter.

Sport im Park

02.09.2019 - 00:00 Uhr   bis   30.09.2019 - 23:59 Uhr


Sport im Park


Ausgewählte Grünflächen in Paderborn

Sport im Park geht in die Verlängerung! Vom 2. bis 30. September 2019 wird es ein "Sport im Park Special" mit neuen und altbekannten Sportangeboten geben. Von montags bis freitags haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich in kostenlosen Sportangeboten auszuprobieren und gemeinsam unter professioneller Anleitung in der freien Natur aktiv zu sein.

Weitere Infos gibt es hier.

Ausstellung: "Stadtimpressionen" aus Höxter und Mossul

10.09.2019 - 07:30 Uhr   bis   27.09.2019 - 12:30 Uhr


Ausstellung: "Stadtimpressionen" aus Höxter und Mossul


Im Bereich der Aula im Kreishaus Höxter

Der aus der irakischen Stadt Mossul geflüchtete Künstler Nashwan Naif Salim zeigt in seiner Ausstellung „Stadtimpressionen“ noch bis zum 27. September im Kreishaus in Höxter, welche schönen Seiten seine Heimatstadt besessen hat. Seine farbenfrohen Bilder lassen dabei fast vergessen, dass Mossul bei den heftigen Kämpfen mit der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) überwiegend zerstört worden ist.
„Mossul war Stand 2010 mit knapp drei Millionen Einwohnern nach Bagdad noch die zweitgrößte Stadt des Landes“, erinnerte Landrat Friedhelm Spieker bei der Ausstellungseröffnung. Bedeutende, kulturelle Denkmale seien von den IS-Terroristen zerstört worden. Auch Nashwan Naif Salim gehörte als Künstler zu der Menschengruppe, die vom IS gnadenlos bekämpft wurde. Ihm ist die Flucht gelungen und seit 2015 lebt er in Höxter.

Öffnungszeiten:
Montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.00 Uhr und freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr.

Button Veranstaltungstipps schicken