Responsive image
 
---
---
Veranstaltungen in Paderborn und Höxter
Was ist los in der Gegend?

Veranstaltungstipps für das Hochstift

Januar
MODIMIDOFRSASO
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112


Mittwoch 22.1.
1805 Rathaus Paderborn

22.01.2020 - 18:00 Uhr   bis   22.01.2020 - 20:00 Uhr


Vortrag: Das Anthropozän – Neue Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft


Paderborn, Historisches Rathaus

Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, stellt sich in seinem Vortrag die Frage: Leben wir in einem neuen Zeitalter? Einem Erdzeitalter, das durch den menschlichen Einfluss auf das System Erde bestimmt ist? Klimawandel, Artensterben, Mikroplastik und Ressourcenausbeutung legen solche Überlegungen nahe.

Seit ca. 20 Jahren diskutiert die Wissenschaft diese Frage. Eine Gruppe von Geologen hat zur Bezeichnung des Wandels im Mensch-Umwelt-Verhältnis das Konzept des „Anthropozän“ vorgeschlagen. Dieses wurde wiederum in die Diskurse von Kulturwissenschaftlern, Philosophen und Historikern aufgenommen. Zur Diskussion stehen dabei nicht nur Beginn und Merkmale dieses „neuen“ Erdzeitalters, sondern auch daraus folgende zukünftige Herausforderungen und die moralische Verantwortung. Angestoßen durch globale Bewegungen, wie Fridays for Future, intensivierten sich diese Debatten in den vergangenen Monaten in der gesamten Gesellschaft.

07.01.2020 - 13:00 Uhr   bis   31.01.2020 - 00:00 Uhr


Ausstellung: Nach dem Krieg


Paderborn, Universitätsbibliothek

1919-1930: Wiederaufbau in Frankreich, Krisen- und Aufbruchsjahre der Weimarer Republik in Deutschland. Mit diesem Thema beschäftigt sich die Ausstellung „Sortir de la guerre – Nach dem Krieg“, die am 7. Januar um 13 Uhr in der Bibliothek der Universität Paderborn eröffnet wird. Bis zum 31. Januar kann die Ausstellung von Montag bis Freitag (7.30 bis 24 Uhr) sowie samstags und sonntags von 9 bis 21 Uhr besucht werden.

18.01.2020 - 12:00 Uhr   bis   28.03.2020 - 14:00 Uhr


Ausstellung: I would rather be a lover than a fighter


Paderborn, KleppArt, Kleppergasse 10

Die KleppArt – Räume für Textiles und Kultur der Universität Paderborn stellt vom 16.01.2020 bis zum 28.03.2020 die künstlerische Arbeit von Nadin Reschke aus. Die textile Installation I would rather be a lover than a fighter beschäftigt sich mit der Rolle der Frau in Indien. Während einer Artist Residency in Bangalore führte Reschke Gespräche mit Frauen, um zu erfahren, wie sie sich Räume innerhalb der Stadt aneignen, vorgegebene Rollen in familiären Umgebungen navigieren, verschiedene Sexualitäten leben und sexueller Gewalt begegnen.

Nadin Reschke arbeitet als Künstlerin in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Kontexten. Im Zentrum ihrer Arbeit steht das Gestalten von Prozessen und Situationen der Kommunikation. Textile Stoffe, als vielfältiges und wandelbares bildhauerisches Material, finden häufig Verwendung in ihrer künstlerischen Praxis. Sie setzt diese für die Sichtbarmachung von Identitäten, von kollektiver Geschichte und individuellen Erfahrungen ein.

I would rather be a lover than a fighter entstand im Rahmen einer Artist Residency des Goethe Instituts in Bangalore und wird zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

Öffnungszeiten: MI 17-19 Uhr, SA 12-14 Uhr
 

Button Veranstaltungstipps schicken