Responsive image
 
---
---
Veranstaltungen in Paderborn und Höxter
Was ist los in der Gegend?

Veranstaltungstipps für das Hochstift

Januar
MODIMIDOFRSASO
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112


Donnerstag 23.1.

23.01.2020 - 16:00 Uhr


Winterkino im Waldinfozentrum


Warburg-Scherfede, Waldinformationszentrum Hammerhof

Die Rüthener Naturfilmer Heribert Schlüter und Günter Stamm sind seit Jahren in den Wäldern des nördlichen Sauerlandes mit der Kamera unterwegs. Im neuen Schnitt ihres mittlerweile über die Region hinaus bekannten Waldfilms stellen sie interessante Wälder, Arten und viele neue Geschichten vor.

 

garten_pflanzen_blumen (15)

23.01.2020 - 16:45 Uhr


Ausstellungseröffnung


Höxter, Kreishaus

Die Ausstellung "Orchideen und andere Wildblumen im Kreis Höxter" von Prof. Dipl.-Ing. Norbert Rikus wird ab heute im Bereich vor der Aula des Kreishauses zu sehen sein. Stellv. Landrat Heinz-Günther Koßmann wird die Ausstellung feierlich eröffnen.

23.01.2020 - 19:00 Uhr


Pader-Mobility-Talk


Paderborn, Mühlencafé

Der Slogan „Weil Paderborn nun mal kein verschnarchtes Städtchen ist“ soll mit dem Pader-Mobility-Talk im Mühlencafé belegt werden: Die Busse des Padersprinters fahren mit Abgas-Reinigung, ein intensiver Prozess von neuer Verkehrsführung mit Radwegeplanung ist innerhalb der Stadtverwaltung in Arbeit, erste Ladesäulen für E-Autos stehen in der Stadt und etliches mehr.

Auch der Wirtschaftssektor im Paderborner Land kann sich sehen lassen: u.a. mit dem E-Kleinstwagenkonzept von ARTEGA und einem E-Rad-Leasingkonzept von SMAFO. Denn um die Innenstadt sauber(er) zu bekommen, sind viele Schritte notwendig: weniger Individualverkehr, Umstieg von Verbrenner- auf E-Motoren, Vorrang für das Fahrrad, neue Nutzungskonzepte für Räder – und all dies einhergehend mit allgemeinem Umdenken.

Kino_Film_Kinosessel

23.01.2020 - 19:00 Uhr


Film und Diskussion: Wie sich Depression anfühlt


Bad Lippspringe, Lippe-Institut, Arminiuspark 7

Odins Filmtheater und das “Paderborner Bündnis gegen Depression” bringen heute einen ganz besonderen Film auf die Kinoleinwand. Hinter „F 32.2“ verbirgt sich die Geschichte einer jungen Frau, die urplötzlich in eine schwere Depression stürzt. Nach der Aufführung stehen drei Fachleute für Fragen zur Verfügung: Dr. Susanne Becker vom MZG Bad Lippspringe, der Paderborner Neurologe Johannes Sprengel und Iris Pape von der Volkshochschule Paderborn. Der mit dem »Young Eyes Film Award“ ausgezeichnete Streifen lässt spüren, wie sich diese Krankheit anfühlt.

Zum Inhalt: „Es ist etwas mit mir passiert”, schreibt Vera an ihre Freundin Annelie. „Ich brauche Hilfe.“ Die beiden studieren in München und haben mit ihrem ersten eigenen Projekt schon Erfolge gefeiert. Sie gehen tanzen, planen Neues und drehen verrückte Videos. Doch plötzlich verändert sich alles. Ohne Vorwarnung gerät Vera in eine tiefe innere Krise. Irgendwas in ihrem Gehirn stimmt nicht mehr. Sie ist hilflos, die Ärzte auch. Gemeinsam suchen die beiden jungen Frauen Bilder und Worte für dieses, wie sie sagen, „sonderbare Sch…gefühl“. 

Der Eintritt beträgt 2 Euro.

23.01.2020 - 19:30 Uhr


Dinnerkrimi


Paderborn, Schützenhof

Das große Halali. Jetzt wird scharf geschossen…: Die patagonische Millionärin Theodora Rawson, ihr Neffe Jonathan und Hausfreundin Aileen sind nach aufwändigen Renovierungen in das schottische Grampian Castle gezogen. Um die Einwohner des Örtchens Dufftown kennenzulernen, laden sie alle zu einem Jagdwochenende ein. Nach der erfolgreichen Jagd, versammelt sich die Gesellschaft zum Schüsseltreiben, mit fröhlichen Jagdliedern, köstlichen Speisen und schottischen Jagdbräuchen. Und während verschiedene Familien auf das Vermögen der Neuzugezogenen und Jonathan als passende Beute für ihre Töchter schielen, fördert der Dorfklatsch noch einiges mehr zu Tage: Alle Einwohner Dufftowns scheinen durch amouröse Verstrickungen und finanzielle Verwicklungen auf die ein oder andere Art und Weise verbändelt zu sein. Und das kann gefährlich werden… denn plötzlich finden sich alle Anwesenden nicht als Jäger, sondern als potentielle Beute wieder.

Tickets kosten jeweils 79 Euro. Der Einlass ist um 19 Uhr.

23.01.2020 - 19:30 Uhr


Studentische Konzertreihe "Zwischenmiete"


Paderborn, Stadtmuseum

Bereits seit 2017 steht die studentische Veranstaltungsreihe „Zwischenmiete“ für Konzerte unterschiedlichster musikalischer Genres in Wohnzimmern von Paderborner WGs. Auch in diesem Semester konzipieren und organisieren Studierende des Masterstudiengangs „Populäre Musik und Medien“ der Universität Paderborn im Rahmen des Seminars „Eventmanagement und Kulturpolitik“ unter der Leitung von Jun.-Prof. Dr. Beate Flath und Dominik Nösner ein vielfältiges musikalisches Programm. 

So verwandelt sich das Rathaus am 24. Januar zu einer Konzertlocation. Das Konzert ist kostenlos. Eine Anmeldung ist möglich, aber nicht zwingend nötig. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, gibt es unter: go.upb.de/zwischenmiete.

Zu hören sind die Kasseler Band Alter Kaffee sowie die Schabernacksoulformation Die Lieferanten. Ironische Texte, verspielte Arrangements und energetische Bühnenauftritte versprechen einen humorvollen Abend in einem der wohl größten Wohnzimmer der Stadt.

Einlass ist um 19 Uhr.

 

07.01.2020 - 13:00 Uhr   bis   31.01.2020 - 00:00 Uhr


Ausstellung: Nach dem Krieg


Paderborn, Universitätsbibliothek

1919-1930: Wiederaufbau in Frankreich, Krisen- und Aufbruchsjahre der Weimarer Republik in Deutschland. Mit diesem Thema beschäftigt sich die Ausstellung „Sortir de la guerre – Nach dem Krieg“, die am 7. Januar um 13 Uhr in der Bibliothek der Universität Paderborn eröffnet wird. Bis zum 31. Januar kann die Ausstellung von Montag bis Freitag (7.30 bis 24 Uhr) sowie samstags und sonntags von 9 bis 21 Uhr besucht werden.

18.01.2020 - 12:00 Uhr   bis   28.03.2020 - 14:00 Uhr


Ausstellung: I would rather be a lover than a fighter


Paderborn, KleppArt, Kleppergasse 10

Die KleppArt – Räume für Textiles und Kultur der Universität Paderborn stellt vom 16.01.2020 bis zum 28.03.2020 die künstlerische Arbeit von Nadin Reschke aus. Die textile Installation I would rather be a lover than a fighter beschäftigt sich mit der Rolle der Frau in Indien. Während einer Artist Residency in Bangalore führte Reschke Gespräche mit Frauen, um zu erfahren, wie sie sich Räume innerhalb der Stadt aneignen, vorgegebene Rollen in familiären Umgebungen navigieren, verschiedene Sexualitäten leben und sexueller Gewalt begegnen.

Nadin Reschke arbeitet als Künstlerin in unterschiedlichsten gesellschaftlichen Kontexten. Im Zentrum ihrer Arbeit steht das Gestalten von Prozessen und Situationen der Kommunikation. Textile Stoffe, als vielfältiges und wandelbares bildhauerisches Material, finden häufig Verwendung in ihrer künstlerischen Praxis. Sie setzt diese für die Sichtbarmachung von Identitäten, von kollektiver Geschichte und individuellen Erfahrungen ein.

I would rather be a lover than a fighter entstand im Rahmen einer Artist Residency des Goethe Instituts in Bangalore und wird zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

Öffnungszeiten: MI 17-19 Uhr, SA 12-14 Uhr
 

23.01.2020 - 10:30 Uhr   bis   15.02.2020 - 15:00 Uhr


Lesekisten-Ausstellung in der KiBi


Paderborn, Stadtbibliothek

15 Lesekisten sind ab sofort in der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek Paderborn in der Rosenstrasse ausgestellt. Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 d vom Gymnasium Theodorianum haben Schuhkartons jeweils zu einem Buch, das sie gelesen haben, gestaltet. Bücher wie die „Schule der magischen Tiere“, „Harry Potter“, Pferdebücher aber auch Klassiker wie „Nussknacker und Mäusekönig“ sind darunter. Mit unterschiedlichen Materialien und farbenfroh, zum Teil sogar mit Beleuchtung, sind alle Kisten liebevoll und mit sehr viel Phantasie gestaltet.

Zu sehen sind die Lese-Kisten bis zum 15. Februar während der Öffnungszeiten der Bibliothek: dienstags bis freitags von 10.30 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 15 Uhr.

Button Veranstaltungstipps schicken