Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Veranstaltungen in Paderborn und Höxter
Was ist los in der Gegend?

Veranstaltungstipps für das Hochstift

Mai
MODIMIDOFRSASO
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112


Dienstag 28.5.
„Druckwellen. Fühlen & Denken“

28.05.2019 - 18:00 Uhr


„Druckwellen. Fühlen & Denken“


Audimax der Universität Paderborn

Von der Weltpolitik eines Trump über Popmusik von Rammstein bis hin zu krakeelender Hate Speech in sozialen Medien – das Provozieren, das Brechen von Tabus, das Relativieren von bislang gültigen Werten und erhitze öffentliche Debatten prägen längst den medialen Alltag. Die dreiteilige öffentliche Veranstaltungsreihe „Druckwellen. Fühlen und Denken“ der Universität Paderborn möchte jenseits überhitzter Diskussionen Möglichkeiten für gemeinsame Analysen, Reflexion und Austausch bieten.
An drei Terminen sind alle Interessierten eingeladen, jeweils um 18.00 Uhr an den kostenlosen Veranstaltungen teilzunehmen und über Positionierungen hinaus in Gespräche zu kommen: am Donnerstag, 23. Mai, in der Zentralstation Paderborn, am Dienstag, 28 Mai, im Auditorium maximum der Universität und am Mittwoch, 5. Juni, im Theater Paderborn. Dabei stehen Fragen nach dem Verhältnis von Pop(musik)kultur, Politik, Demokratie und Sprache im Zentrum der künstlerischen Performances und Diskussionen von und mit Gästen aus Pop, Journalismus, Wissenschaft und Kunst. Inhaltlich konzipiert und organisiert wird die Veranstaltungsreihe von Jun.-Prof. Dr. Beate Flath, Ina Heinrich, Prof. Dr. Christoph Jacke, Prof. Dr. Heinrich Klingmann, Ulrich Lettermann und Maryam Momen Pour Tafreshi vom Fach Musik der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn.

Weitere Informationen unter: https://kw.uni-paderborn.de/fach-musik/aktivitaeten/druckwellen/

Konzert: "Duo Spontan"

28.05.2019 - 19:00 Uhr


Konzert: "Duo Spontan"


Dietrich Bonhoeffer-Haus, Fürstenweg 10, Paderborn

Nico Happe am Piano und Matthias Meyer als Bariton-Sänger bilden zusammen das Duo Spontan. Sie präsentieren den Zuhörern Klänge aus den 30er Jahren aber auch klassische Stücke.

Der Eintritt ist frei.

Vortrag: Religiöse Gewalt im Mittelalter

28.05.2019 - 20:00 Uhr


Vortrag: Religiöse Gewalt im Mittelalter


H2 Theologische Fakultät Paderborn, Kamp 6

Religiöse Gewalt ist in der öffentlichen Diskussion heutzutage sehr präsent; sie scheint eine direkte Folge des Absolutheitsanspruches der Religionen zu sein. Allerdings ist die Beziehung zwischen Ideologie und konkreten Gewaltereignissen doch sehr viel weniger einfach, wie sozialwissenschaftliche Studien zeigen. Selbst die grundlegende Frage, ob Religion die Ursache von Gewalt ist, wird hier kontrovers diskutiert. Auch Historiker haben sich viel und detailliert mit religiösen Gewaltakten und den theologischen Rechtfertigungslehren auseinandergesetzt, doch haben sie diese Studien bisher nicht systematisch auf die Diskussionen in der neueren Gewaltforschung bezogen. Welchen Beitrag die Geschichtswissenschaft über die Untersuchung der Einzelereignisse hinaus zur Erforschung von religiöser Gewalt und damit zu den Problemen der Gegenwart leisten kann, diese Fragen werden im Zentrum des Vortrages von Prof. Dr. Dorothea Weltecke stehen. Dabei wird sie den Blick auf religiöse Kriege wie Kreuzzüge und Dschihad, aber auch auf die Formen der religiösen Gewalt richten, die gegen die andersreligiöse Bevölkerung in den jeweiligen christlichen oder islamischen Herrschaften im Mittelalter ausgeübt wurde.

"Vampyr – Der Traum des Allan Gray"

28.05.2019 - 20:30 Uhr


"Vampyr – Der Traum des Allan Gray"


Pollux, Westernstr. 34, Paderborn

Das studentische Programmkino Lichtblick setzt seine Reihe zu Träumen im Film mit Carl Theodor Dreyers „Vampyr – Der Traum des Allan Gray“ (1932) fort. In Dreyers erstem Tonfilm folgen wir Allan Gray, einem jungen Studenten, der eine nächtliche Reise in ein einsam gelegenes Dorf auf dem französischen Land unternimmt. Der alte Besitzer des nahegelegenen Schlosses bittet Allan dringend um Hilfe, wird aber nur wenig später ermordet: offenbar treibt dort ein Vampir sein Unwesen, der auf die Tochter des Schlossherren Macht ausübt.
Der Film wird in seiner deutschen Originalfassung analog auf 35 mm gezeigt.

Ausstellung: Mal mal wieder!

18.01.2019 - 08:00 Uhr   bis   28.06.2019 - 16:00 Uhr


Ausstellung: Mal mal wieder!


St. Vincenz-Krankenhaus, Paderborn

Die Bilder sind die Ergebnisse von 13 kreativen Künstlern und Künstlerinnen der Mal- und Kreativschule Lichtenau-Herbram unter der Leitung von Sabine Jaeckel. Die Gruppe der Kreativen besteht sowohl aus Anfängern als auch aus Fortgeschrittenen.
Jeder der Künstler hat einen gleichgroßen Platz zur Verfügung gestellt bekommen und darf diesen mit einem oder mehreren Werken, je nach Größe, füllen. Weder die Techniken, noch die Themen der Bilder wurden vorgegeben, sodass die kreativen Köpfe frei in ihrer Entscheidung waren.

Ausstellung: Warburg und das Warburger Land

05.05.2019 - 14:30 Uhr   bis   16.06.2019 - 17:00 Uhr


Ausstellung: Warburg und das Warburger Land


Museum im Stern, Sternstr. 35, Warburg

Schon Tradition geworden ist für das Warburger Museum die alljährliche Ausstellung „Vor fünfzig Jahren“ mit Fotografien aus dem scheinbar unerschöpflichen Nachlass von Erich Kesting. Daraus werden für die Ausstellung über das Jahr 1969 typische Aufnahmen präsentiert. Sie umfassen zum Beispiel die Themenbereiche Arbeitswelt, Sport, Kirchliches Leben, Fest und Feiern, Kinderleben und Schnappschüsse. Öffnungszeiten: Di –So 14.30 – 17.00 Uhr.

 

Sport im Park

06.05.2019 - 16:00 Uhr   bis   12.07.2019 - 19:00 Uhr


Sport im Park


Verschiedene Standorte in Paderborn und Paderborn-Schloß Neuhaus

 Das kostenlose Sportprogramm der Stadt Paderborn und des KreisSportBundes, das in Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen durchgeführt wird, geht in die dritte Runde. Teilnehmen kann jeder, der Spaß am Sport hat oder etwas Neues ausprobieren möchte. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der erste Angebotszeitraum geht bis zu den Sommerferien. Mit 12 Angeboten ist Sport im Park deutlich ausgeweitet worden.

Weitere Informationen gibt es hier.

Holzschnitte von Jacob Pins

14.05.2019 - 14:00 Uhr   bis   16.06.2019 - 16:00 Uhr


Holzschnitte von Jacob Pins


Ausstellungsraum "Alte Waage", Brakel

In Kooperation mit dem Forum Jacob Pins in Höxter zeigt das Stadtmuseum Brakel Holzschnitte des deutsch-jüdischen Künstlers Jacob Pins. Die Landschaftsdarstellungen und Illustrationen verdeutlichen, wie sehr der Grafiker und Maler durch den deutschen Kultur- und Naturraum seine Heimat an der Weser in seinem künstlerischen Schaffen inspriert war.

Eröffnet wurde die Ausstellung am 12. Mai 2019 und ist jeweils zu sehen in der Zeit vom 14. Mai 2019 bis 16. Juni 2019 jeweils sonntags, dienstags bis donnerstags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Verschwörungstheorien - früher und heute

18.05.2019 - 17:29 Uhr   bis   22.03.2020 - 17:29 Uhr


Verschwörungstheorien - früher und heute


Kloster Dalheim

Unter dem Motto „Verschwörungstheorien – früher und heute“ gibt das Kloster Dalheim bei Lichtenau-Dalheim einen Einblick in 900 Jahre Verschwörungsdenken.

Ein geschichtlicher Rundgang auf 1.200 Quadratmetern Fläche mit rund 250 Ausstellungsstücken führt die Besucher von Hexenverfolgungen, über Theorien zu den Anschlägen vom 11. September  bis hin zu Verschwörungen um die Mondlandung.
Besonders im Hinblick auf das digitale Zeitalter ist es das Ziel der Veranstalter, durch die Ausstellung zu sensibilisieren, um Manipulation durch Medien zu verhindern. Außerdem sollen Besucher  jeden Alters durch den eigens eingerichteten Escape Room angelockt werden, der sich im Gewölbekeller des Klosters befindet.

Die Ausstellung endet am 22. März 2020.

Der Eintritt für Kinder und Jugendliche ist frei. Für Erwachsene zahlen 9.00€.

Öffnungszeiten: täglich außer montags, 10-18 Uhr.

 

26.05.2019 - 11:30 Uhr   bis   14.07.2019 - 17:30 Uhr


Ausstellung: "Thorsten Rehm - Skulpturen"


Rittersaal der Burg Dringenberg, Bad Driburg-Dringenberg

Der Bielefelder Künstler Torsten Rehm ist der Region auf besondere Weise verbunden. Sein Material ist die durch Neueindeckung abgelegte Dachhaut der Altstädter Marienkirche oder des Paderborner Doms – Kupfer mit deutlichen Verwitterungsspuren. Dessen Patina als Zeichen von Geschichte inspiriert Rehm zu Kleinplastik, die an archaische Wesen erinnern kann, aber auch immer wieder humorvolle Züge zeigt. Dabei interessieren Torsten Rehm die Brüche, die Fehlstellen, nicht nur im Material, sondern auch in der Ausstrahlung seiner Figuren. Diese wirken lebendig, gerade wegen der Unregelmäßigkeit ihrer Oberfläche und den Spuren seiner ausschließlich handwerklichen Bearbeitung.

Eröffnung der Ausstellung "Torsten Rehm - Skulpturen“ am Sonntag, 26. Mai um 11.30 Uhr.

Öffnungszeit der Burg: mittwochs und samstags von 14.00 - 17.00 Uhr, sonntags von 10.00 - 12.00 und von 14.00 - 17.30 Uhr.

26.05.2019 - 12:30 Uhr   bis   14.07.2019 - 17:30 Uhr


Ausstellung: "Weichenstellung"


Historisches Rathaus Bad Driburg-Dringenberg

Jürgen Kottsieper, der Kaltnadelradierungen unter dem Titel „Weichenstellung“ zeigt, ist Werkstattleiter für Drucktechnik an der Kunstakademie Münster. Nicht nur der Titel „Weichenstellung“ verrät eine Passion des Zeichners und Grafikers, auch die Linienführung der ausgestellten Arbeiten lässt Assoziationen an die Welt der Zugfahrten zu. Rasante Dynamik, Auftauchen und Wieder-Verschwinden, zu Knotenpunkten verdichtete und nur noch als Spur zu erahnende grafische Zeichen reduzieren die Vielfalt wahrgenommener Reize scheinbar auf Schwarz und Weiß - durch unterschiedliche Verdichtung Wahrnehmungszwischenräume eröffnend.

Eröffnung der Ausstellung "Weichenstellung“ am Sonntag, 26. Mai um 12.30 Uhr.

Öffnungszeit des Rathauses: samstags von 14.00 - 17.00 Uhr, sonntags von 10.00 - 12.00 und von 14.00 - 17.30 Uhr.

 

Zehn Jahre Gewässerprojekt

28.05.2019 - 00:01 Uhr   bis   12.06.2019 - 23:59 Uhr


Zehn Jahre Gewässerprojekt


Kreishaus Höxter

Die ausgezeichnete Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ ist noch bis zum 12. Juni im Kreishaus in Höxter zu sehen. „Damit wird sozusagen eine überaus erfolgreiche Maßnahme gekrönt, die uns in den letzten zehn Jahren begleitet hat: Das Gewässerentwicklungsprojekt im Kreis Höxter“, sagte Landrat Friedhelm Spieker zur Ausstellungseröffnung.
Die Wanderausstellung macht auf die Bedeutung eines nachhaltigen Gewässerschutzes aufmerksam. „Sie will dabei Informationen vermitteln, Emotionen wecken, das Bewusstsein stärken und die Handlungsbereitschaft für mehr lebendige Gewässer fördern“, erläuterte Eva Pier von der Natur- und Umweltschutz-Akademie, die die Ausstellung konzipiert hat. Mit eindrucksvollen Bildern, Modellen, Filmen und interaktiven Lernstationen wendet sich die Ausstellung an ein breites Zielpublikum. Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden auf geeignete Weise angesprochen.

Für weitere Informationen schaut hier vorbei.

Button Veranstaltungstipps schicken