Responsive image
 
---
---
Veranstaltungen in Paderborn und Höxter
Was ist los in der Gegend?

Veranstaltungstipps für das Hochstift

Januar
MODIMIDOFRSASO
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112


Freitag 3.1.

27.12.2019 - 19:30 Uhr   bis   12.01.2020 - 15:00 Uhr


Neurosige Zeiten


Brakel-Bellersen, Meinolfushalle

Die Theatergruppe Bellersen präsentiert die irre Komödie: "Neurosige Zeiten" von Winnie Abel.Wie empfängt man Besuch in einer Psychiatrie, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Klapsmühle ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie. Denn ihre Mutter meldet spontan Besuch an – nur dass diese davon ausgeht, Agnes residiere in einer Villa und nicht in der Klapse. Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus Agnes skurriler Psychiatrie-Wohngruppe nun versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken und das wahnwitzige Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf. Termine: 27.12./04.01./05.01./11.01./12.01.
Kartenbestellung unter: www.tusbellersen.com

03.01.2020 - 19:00 Uhr


Kammerkonzert in der Kaiserpfalz


Paderborn, Kaiserpfalz

Im Rahmen der Bildungstage 2020 der Kirchenmusik im Erzbistum Paderborn findet ein Konzert mit Violinsonaten und Liedern von Gabriel Fauré und Louis Vierne. Fauré und Vierne sind französische Pianisten, die die Pariser Musikszene Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts geprägt haben. Also Solisten werden Maria-Elisabeth Lott (Violine), Christian Köhn (Klavier), Carine Tinney (Sopran) und Markus Gotthardt (Klavier) auftreten.

Die Bildungstage der Kirchenmusiker findet vom 2. bis 5. Januar im Hotel In Via statt. Referenten sind Simon Daubhäußer (Dortmund), Tobias Leschke (Iserlohn), Dr. Christian Vorbeck (Witten) und Prof. Dr. Paul Thissen (Paderborn). Weitere Informationen und Anmeldungen bei Referat Kirchenmusik unter Tel. 05251 125-1455 und E-mail an rita.kramer@erzbistum-paderborn.de

03.01.2020 - 19:30 Uhr


Kabarettistische Krimilesung


Warburg, Kath. Landvolkshochschule Hardehausen

Wer sie einmal erlebt hat, weiß es längst: Wenn Krimiautorin Kathrin Heinrichs zu einer Lesung erscheint, erwartet die Zuschauer viel mehr als eine Lesung. Sie trägt so lebendig vor, dass man denkt, man würde einem Hörspiel lauschen – und unterhält zwischen den Lesehäppchen mit kabarettistischen Plaudereien. Im neuen Krimi „Aus dem Takt“ ermittelt Vincent Jakobs im Chormilieu und stößt dabei nicht nur gesanglich an seine Grenzen. Vincents Chorleiter wurde per Drahtfalle vom Motorrad rasiert und hinterlässt neben seiner Familie jede Menge Fragen. Ist er ein Opfer militanter Motorradlärmgegner oder sein Tod die Folge von Eifersüchteleien im Chor?

Der Mix aus Spannung und Humor durchzieht auch ihr Leseprogramm „Alles gut?“, mit dem sie das Buch präsentiert. Während im Krimi ja selten alles gut ist, scheint überall sonst „Alles gut“ - Stimmung zu herrschen. Die Autorin greift das Alltagsphänomen augenzwinkernd auf und verarbeitet es in herrlichen Szenen. Der Abend ist kostenfrei – um eine Spende wird gebeten. Da die Platzzahl beschränkt ist, wird eine Anmeldung unter 05642/9823-0 oder zentrale(at)lvh-hardehausen.de empfohlen.

 

01.12.2019 - 14:30 Uhr   bis   19.01.2020 - 17:00 Uhr


Ausstellung: Einblicke


Warburg, Museum im Stern

Die Ausstellung "Einblicke- Aus dem Kunstunterricht Warburger Schulen“ zeigt 160 Kunstwerke. So unterschiedlich wie die Schulformen und die Schulstufen sind, so unterschiedlich sind die gezeigten Techniken, Themen und Materialien. Um nur einige Beispiele zu bringen: Eulen waren das Thema für Schülerinnen und Schüler der Graf-Dodiko-Schule, der Teilstandort Daseburg der Graf-Dodiko-Schule reichte ein sechzehnteiliges Puzzle der Warburger Südansicht ein, Arbeiten der KGS-Scherfede-Rimbeck tragen Titel wie „Hase“ und „ Frühling“, die Collage „Ein Pilz am Waldboden“ und Namensgraffitti wurde in der Falkschule gefertigt.
Das Museum ist täglich außer montags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Auch am 2. Weihnachtstag besteht die Möglichkeit zum Besuch.

 

13.12.2019 - 19:00 Uhr   bis   12.01.2020 - 19:00 Uhr


Ausstellung: Teile des Möglichen


Paderborn, Kunstverein, Westernstraße 7

Das Arbeitsvorhaben der Künstlerin Ruzica Zajec im Kunstverein Paderborn liegt im Zwischenbereich von Zeichnung, Objekt und Installation: Raum schaffen und sich im Raum verorten. Licht, Schatten, Kontraste, Transparenzen, Dichte, das Sichtbare und Ahnbare untersuchen. Der Künstlerin ist es wichtig, nahe an die Grenzen des Wahrnehmbaren zu gehen oder das Gewöhnliche durch neue Kontexte in den Vordergrundzu bringen.

Die Ausstellung ist bis zum 12. Januar, jeweils freitags und sonntags von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

17.12.2019 - 07:30 Uhr   bis   09.01.2020 - 16:00 Uhr


Ausstellung: Fest verwurzelt, weit verzweigt


Höxter, Kreishaus

Zwischen Heimatliebe und neuen Möglichkeiten: Die farbenfrohen Werke der Steinheimer Künstlerin Sabine Diedrich sind im Moment in ihrer ersten Einzelausstellung zu sehen. Mit den hier gezeigten Bildern möchte die Künstlerin mit malerischen Mitteln darstellen, wie sich Heimatliebe anfühlt.

Schon seit dem Kindesalter ist Sabine Diedrich am liebsten malerisch tätig gewesen. „Ich liebe das Leben, die Farbe, die Natur, die Malerei“, fasst Diedrich zusammen. Neben den klassischen Techniken wie Öl-, Aquarell- oder Acrylmalerei nutzt die Künstlerin auch die experimentelle Malerei, um ihren Kunstwerken den gewünschten Ausdruck zu verleihen. Im unteren Geschoss des Kreishauses sind die schlichten, winterlichen Farben zu finden. Je höher die Besucherinnen und Besucher kommen, desto farbenfroher und kontrastreicher werden die Werke.

Zu sehen ist die Ausstellung montags bis donnerstags von 7.30 bis 16 Uhr und freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr.

Foto: A. Stirl www.modellbundesbahn.de

02.01.2020 - 11:00 Uhr   bis   05.01.2020 - 18:00 Uhr


Modellbundesbahn in Brakel


Brakel, Modellbundesbahn, Rieseler Feld 1b

Die Modellbundesbahn nimmt euch mit auf Zeitreise. Ihr erlebt den Sommer 1975, als das kleine Eisenbahnerdorf Ottbergen die letzte Hochburg der kohlegefeuerten Dampflokomotiven aus der Baureihe 44 und damit eines der letzten Dampf-Eldorados überhaupt in Westeuropa war. Der Eisenbahn Kurier schreibt: "Gehört nach wie vor zum besten, was öffentlich zu sehen ist."

Die Dauerausstellung ist vom 26. bis 29. Dezember und vom 2. bis 5. Januar 2020 jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Button Veranstaltungstipps schicken