Responsive image
 
---
---

SCP verliert 1:4 gegen Leverkusen

Der SC Paderborn 07 hat zum Start in die Rückrunde eine 1:4-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen kassiert. Schon zur Pause hatte Leverkusen für klare Verhältnisse gesorgt und deutlich gezeigt, wer gegen den Abstieg und wer um die Champions League-Plätze kämpft.

Kevin Volland spielte mit der Paderborner Abwehr Doppelkopf und traf zweimal per Kopf (11. und 14.) nach perfekter Vorarbeit von Diaby und Havertz. Als Baumgartlinger in der 36. Minute zum 0:3 traf, wurde es ruhig in der Benteler-Arena. Nach dem Wechsel war es dann Paderborns Winterneuzugang Dennis Srbeny (51.), der kurzzeitig für neue Hoffnung sorgte. So hatte der SCP tatsächlich weitere Chancen zum 2:3.  In der 75. Minute sorgte dann Kai Havertz mit dem Treffer zum 1:4 für die endgültige Entscheidung.

Der SCP zeigte in der zweiten Halbzeit Moral, zumal Baumgart mit Sabiri und Mamba noch weitere Offensivkräfte einwechselte. Am Samstag geht es für den SCP dann in den Schwarzwald zum SC Freiburg.