Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

All you need is love?

Das Radio Hochstift-Blind Date

Na, seid ihr gespannt, wie unser Blind Date im Paderborner Balthasar gelaufen ist? So viel vorweg: Es war lecker!

Über 100 von euch haben sich bei uns beworben, der Tisch im Restaurant war aber nur für zwei reserviert! Am Ende durften Andre und Mona sich am Valentinstag verwöhnen lassen.


Ab wann ist man "zusammen"? Und was ist das Geheimrezept einer guten Partnerschaft? Wir haben passend zum Valentinstag die wichtigen Fragen zum Thema Liebe gestellt. Mindestens eine davon hattet ihr garantiert auch schon mal im Kopf.



Manfred Frigger: „Hoffnung bringt Menschen zu mir“

Wie kann eine Beziehung glücklich bleiben? Radio Hochstift-Reporterin Julia Kleinekemper hat darüber mit Manfred Frigger, Paarberater aus Paderborn, gesprochen.

 

Im Vorgespräch haben Sie gesagt, die Beratung beginne schon mit der Terminvereinbarung…

Manfred Frigger: Das ist mit das Schönste. Ich lade [die Paare] ein zu einem Experiment: Beobachten Sie mal in den nächsten Tagen im Alltag […], wie und ob Sie eine kleine Veränderung auf Ihrer Paarebene beobachten. Mit der Frage würde ich dann einsteigen im Erstgespräch: Was hat sich getan?

Dann mache ich manchmal die Erfahrung, dass die Paare absagen vor dem ersten Gespräch. Weil sie mir dann mitteilen: Wir haben in dieser Woche intensiv miteinander gesprochen. Dann hat das Paar gewonnen. Weil sie, ohne dass sie zu mir gekommen sind, einen neuen Anfang gesetzt haben.

 

Kann man jede Beziehung retten?

Manfred Frigger: Ich nicht. Das Paar muss entscheiden, ob eine Rettung möglich ist. Das ist wie auf einem Schiff auf hoher See. Man kann ein Netz bauen, wo ich den Rettungsring auswerfe – aber ob das Paar den Rettungsring ergreift, das weiß ich nicht.

 

Kann man denn im Guten auseinandergehen, wenn es nicht mehr geht?

Manfred Frigger: Das ist das Schwierigste und das Schönste, wenn das gelingt. Wenn ein Paar sagt, wir möchten uns trotz guter Gespräche trennen, dann lade ich das Paar ein, nach einem Vierteljahr nochmal wieder zu kommen. Einfach um ein Halteseil anzubieten, dass sie sicher sind, wir können hierhin zurückkommen. Aber die Entscheidung liegt bei dem Paar, nicht bei mir.

 

Haben Sie Profitipps für eine glückliche Beziehung?

Manfred Frigger: Schaut euch an, seid aufmerksam.

Hört euch zu.

Erst durch diese beiden Sachen berührt ihr einander – und wagt es auch, euch körperlich zu berühren.


50 Jahre zusammen: Diese Zwei sind glücklich wie am ersten Tag

Gerti und Werner aus Paderborn sind seit über 50 Jahren verheiratet. Im letzten Jahr haben sie mit ihren Freunden die goldene Hochzeit da gefeiert, wo sie 50 Jahre vorher auch ihre Hochzeitsparty hatten. 

In Deutschland wird jede dritte Ehe geschieden. Wir haben mit Gerti und Werner gesprochen: Wie funktioniert eine glückliche Beziehung bei den beiden seit so vielen Jahren?

„Miteinander reden“ – das ist für Gerti sehr wichtig. Den anderen erstmal ausreden lassen, bevor man dazwischen funkt. Im Zweifel vielleicht sogar mitschreiben und kurz drüber nachdenken, was der andere gesagt hat. Ihr ist außerdem Humor wichtig: „Über sich selbst lachen können, das ist doch einfach herrlich!“ Werner sagt außerdem, dass es natürlich ganz viele alltägliche Dinge sind, auf die man achten kann: Zum Beispiel kocht jeden Morgen für Gerti ihren Kaffee: „Wenn sie aus dem Bad rauskommt, dann ist der Tisch gedeckt“. Und ob die Mülltonnen voll sind, muss ihm auch keiner sagen, „das muss man als Mann auch selber sehen!“

Ein gemeinsames Hobby ist gut, aber jeder muss was für sich haben. Das ist in der Beziehung der beiden von Anfang an so. „Dann hat man sich ja auch noch viel mehr zu erzählen, nicht nur das, was sowieso jeden Tag passiert“

Und ein Schlusswort der beiden: Man muss auch gegenseitig hintereinander stehen. Sonst funktioniert es nicht!