Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---

Nächtliche Protestaktion auf AKW-Gelände in Beverungen-Würgassen

Bild: ausgestrahlt | Jannis Große

Auf dem AKW-Gelände in Beverungen-Würgassen hat es am späten Abend eine spektakuläre Protestaktion gegeben:
Gegner des geplanten Zwischenlagers für Atommüll projizierten dabei ihre Kernaussagen mit einem Beamer an das frühere Reaktorgebäude.

An der Aktion beteiligte sich neben der örtlichen Initiative „Atomfreies 3-Ländereck“ auch die bundesweit tätige Organisation „ausgestrahlt“. Auf dem Gebäude in Beverungen-Würgassen standen unter anderem Aussagen wie „Kein Atommüll-Verschiebebahnhof“ oder „konzeptlos, orientierungslos, intransparent. Atommüll-Lager stoppen“. Die Schrift war so groß, dass sie im weiten Umkreis bis in die Nachbarstädte noch zu lesen war.

Die Organisation „ausgestrahlt“ wirft der Betreibergesellschaft BGZ vor, das Zwischenlager um jeden Preis und möglichst schnell durchdrücken zu wollen. Sie gefährde die Bevölkerung und mute ihr eine Verdoppelung der Atomtransporte zu.

71-Jährige ertrinkt in Marienmünster-Kollerbeck - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sohn
Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags gegen einen Mann aus Marienmünster-Kollerbeck erhoben. Der 54-Jährige soll im August dieses Jahres seine schwerstpflegebedürftige und...
Straßenbeleuchtung in Teilen von Höxter ausgefallen
Nicht weit von der Höxteraner Innenstadt bleibt es die kommenden Tage dunkel. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen. Der Netzbetreiber ist informiert, die Reparaturarbeiten können aber laut der Stadt...
Höxter-Bödexen: LKW-Fahrer demoliert Schilder, Laterne und Dach
Ein 28-jähriger LKW-Fahrer hat in Höxter-Bödexen auf seiner Fahrt mehrere Schäden hinterlassen. Zunächst meldete ein Zeuge der Polizei, ein LKW habe eine Straßenlaterne angefahren. Danach beschädigte...
Lohnerhöhung und Corona-Prämie für Hochstift-Bauarbeiter
Über 5.000 Bauarbeiter im Hochstift sollen bald mehr Lohn bekommen. Die Gewerkschaft IG BAU meldet zum Jahresende einen Anstieg von 2,1 Prozent. Schon mit der Novemberabrechnung sollen die Bauarbeiter...
Zunächst 350 Impfungen pro Tag in Brakeler Impfzentrum
EXKLUSIV Im Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter sollen anfangs etwa 350 Menschen pro Tag geimpft werden. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren. Nach und nach soll die Zahl der Impfungen in der...
Brakeler Stadthalle wird Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter
Das Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter wird in der Brakeler Stadthalle entstehen. Das hat die Kreisverwaltung am Nachmittag mitgeteilt. Der Standort wurde auch wegen seiner geographischen Lage...