Anzeige
Januar
MODIMIDOFRSASO
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345


Sonntag, 22.1.
Tag der offenen Tür am Gymnasium

22.01.2017 - 14:00 Uhr   bis   22.01.2017 - 17:00 Uhr

Tag der offenen Tür am Gymnasium

Gymnasium St. Kasper, Neuenheerse (Bad Driburg)

Für alle Schüler der 4. Grundschulklassen und 10. Klassen der Haupt- und Realschulen und deren Eltern, bietet das Gymasium einen Einblick in die Schule an. 

Thementag: Dem Volk auf's Maul geschaut

22.01.2017 - 15:00 Uhr

Thementag: Dem Volk auf's Maul geschaut

Kloster Dalheim, Lichtenau-Dalheim

Martin Luther hat „dem Volk auf's Maul“ geschaut. Bei einem Thementag wagt die Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur einen Blick in die entgegengesetzte Richtung und schaut zur Abwechslung dem Reformator „auf's Maul“ – zumindest auf seine Wortwahl.  
Der „Stein des Anstoßes“, das „Buch mit sieben Siegeln“, das „Lästermaul“ oder der „Lückenbüßer“: Viele bis heute gebräuchliche Begriffe der deutschen Sprache gehen auf den Reformator Martin Luther zurück. Einer Auswahl dieser Redewendungen begegnen Besucherinnen und Besucher bei einer Sonderführung um 15.00 Uhr durch die aktuelle Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“ im Kloster Dalheim.  
Kinder brauchen währenddessen aber nicht gemäß der Lutherschen Redewendung „Maulaffen feilhalten“: Von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr stehen für sie unter diesem Motto eine Kinderführung und eine Mitmach-Aktion auf dem Programm. Dabei fertigen sie kleine tierische Kerzenhalter aus Ton, die im Mittelalter auch als „Maulaffen“ bekannt waren.  
Die Teilnahme an der Sonderführung (nicht für Gruppen) kostet 3 Euro pro Erwachsenem zzgl. Museumseintritt. Bei Teilnahme am museumspädagogischen Programm fallen Materialkosten von 2 Euro pro Kind an.  
Weitere Informationen (Di - Fr, 11 - 16 Uhr) unter Telefon 05292 9319-225.  

Lesung: "Die Bürger von Schilda"

22.01.2017 - 16:00 Uhr

Lesung: "Die Bürger von Schilda"

Treffpunkt ist das Foyer des Historischen Museums des Hochstifts Paderborn, Büren-Wewelsburg

Die Vorlesestudie der Stiftung Lesen aus dem Jahr 2016 beweist es: Fast alle Kinder lieben das Vorlesen. Zum besonderen Erlebnis wird das Vorlesen im Kreismuseum Wewelsburg. Sabine Angenendt liest aus Erich Kästners Buch „Die Bürger von Schilda“. Die Geschichte dauert ca. eine Stunde. Die Geschichten sind für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Kuscheltiere, Kissen und Decken dürfen mitgebracht werden.
Die Geschichten spielen in einer kleinen Stadt namens Schilda. Ihre Einwohner sind als Schildbürger bekannt geworden. Schlaue Problemlösungen zeichnet sie aus. Als die Arbeit überhandnimmt, stellen sie sich einfach dumm. Wenn ihnen ein Haus ohne Fenster zu dunkel ist, reißen sie das Dach ab. Angenendt liest diese und viele andere Schildbürgerstreiche vor. Dabei verrät sie den großen und kleinen Gäste auch, wieso ein Krebs vor Gericht gestellt wird und eine Katze die Stadt in Brand setzt.
Eintritt: Erwachsene 3 €, ermäßigt 1,50 €, Familienkarte 6 €. Die Veranstaltung ist für Inhaber einer Jahreskarte kostenlos.

„Das Tor zum Himmel – Die Wahrheit liegt auf dem Platz“

22.01.2017 - 17:00 Uhr

„Das Tor zum Himmel – Die Wahrheit liegt auf dem Platz“

SC Espeln, Heideweg 41, Hövelhof

Die Reihe der Wo.Anders.Glauben-Gottesdienste geht in die Verlängerung: Das ursprünglich auf zwei Jahre angelegte Projekt wird auch in 2017 fortgeführt. Den Auftakt im neuen Jahr macht ein Gottesdienst unter dem Motto „Das Tor zum Himmel – Die Wahrheit liegt auf dem Platz“.
Auf dem überdachten Außengelände des SC Espeln geht es dann um Gott und Fußball, um Kraftquellen, Fangesänge, Gemeinschaft und mehr. Für die musikalische Gestaltung sorgt diesmal die à Capella Band „Annalog“ aus Verl. Bekennende Fans sind eingeladen, im Outfit ihres Vereins zu kommen.
Für den Transfer von Hövelhof aus nach Espeln hat die Initiative Wo.Anders.Glauben für einen Kostenbeitrag von 1 € je Fahrt einen Bus organisiert. Hinfahrt ist um 16:40 Uhr ab Hövelhof Kirche, Rückfahrt ca. 19 Uhr. So kann im Anschluss an den Gottesdienst der Abend bei Bratwurst, Bier und Glühwein ausklingen.
Mehr Infos auf www.wo-anders-glauben.de oder www.facebook.com/Wo.Anders.Glauben

Mitsingkonzert: "Frau Höpker bittet zum Gesang"

22.01.2017 - 17:00 Uhr

Mitsingkonzert: "Frau Höpker bittet zum Gesang"

Stadthalle Delbrück

Mittlerweile wissen viele Besucher, dass bei Frau Höpker kein Abend wie der andere ist. Die Musiktitel sind stets aufs Neue individuell und mit Liebe zusammengestellt. Ob Popsongs oder Schlager, Volkslieder oder Evergreens – Frau Höpkers Repertoire ist schier unerschöpflich. Und wenn sie live am Klavier anstimmt, dann singt sich das Publikum mit ihr begeistert quer durch die Jahrzehnte. Und keine Angst vor Textunsicherheit: Die Songtexte werden für alle sichtbar auf eine Leinwand projiziert und so entsteht in kürzester Zeit ein stimmgewaltiger Chor.  
Wie auch beim letzten Konzert werden die Besucher sicher wieder gut gelaunt und mit Musik „im Ohr“ nach Hause gehen. Es lohnt sich, mit dabei gewesen zu sein.  
Karten für das Mitsing-Konzert gibt es unter der Rufnummer 05250 / 98 41 41, im Internet unter www.stadthalle-delbrueck.de, in allen Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse.

SIMON & GARFUNKEL REVIVAL BAND

22.01.2017 - 18:00 Uhr

SIMON & GARFUNKEL REVIVAL BAND

STADTHALLE WARBURG  

Es gibt wenige Künstler, denen ein vergleichbar guter Ruf vorauseilt, wie dies bei der Simon & Garfunkel Revival Band der Fall ist. Wo sie auch auftreten, hinterlassen die sympathischenVollblutmusiker ein begeistertes Publikum und überschwängliche Kritiken. In ihrem Programm „Feelin´ Groovy“ präsentieren sie die schönsten Songs des Kult-Duos.

Karten an allen Vorverkaufsstellen und Online bei
Reservix, Adticket, Eventim, ProTicket, www.chamaeleontour.com

ProTicket Hotline: 0231 9172290
Reservix Hotline: 01806 700 733
Eventim Hotline: 01806-533933  

Konzert: Salut d'Amour

22.01.2017 - 19:30 Uhr

Konzert: Salut d'Amour

Rathaussaal Bad Driburg

Auf Einladung der Musikgesellschaft Bad Driburg e. V. konzertiert das Berliner Künstlerduo Anna Barbara Kastelewicz (Violine) und Alina Propina (Klavier). Unter dem Konzerttitel "Salut d'Amour" werden Fantasien, Scherze, Liebesträume, Liebesfreuden, Romanzen und weitere Werke von Johannes Brahms, Peter Tschaikowski, W. A. Mozart, A. Dvorak, Fritz Kreisler, J. S. Bach, Robert Schumann und von Edward Elgar musiziert.

Karten zu 15,- € auf Platz 1 und zu 12,- € auf Platz 2 sind erhältlich im Vorverkauf bei
Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253-4596,
Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Schüler unter 18 Jahren haben freien Eintritt.
Ermäßigung von 50% für Studenten.
Schwerbehinderte mit Ausweis erhalten 5,- € Ermäßigung.

Die Seniorenklappe

22.01.2017 - 20:00 Uhr

Die Seniorenklappe

Theater im Hagedornforum, Delbrück

Die Krimi-Komödie "Die Seniorenklappe" wird von der Theatergruppe des Heimatvereins Delbrück aufgeführt. Marph will es noch einmal wissen und erbeutet auf seine alten Tage 500.000 Euro bei einem Banküberfall. Doch auf der Flucht macht ihm wieder einmal die zunehmende Arthrose zu schaffen, und so taucht er kurzerhand in der Seniorenresidenz „Freundeshaus“ unter. Aber schnell stellt er fest: dieses Haus ist schlimmer als Arthrose! Hier findet scheinbar alles Platz, was glaubt, früher in der Schauspielerei, Kriminalschriftstellerei, den Paderborner Verkehrsbetrieben oder sonst wo Rang und Namen gehabt zu haben.

Weitere Aufführungen:  28.01.2017 ab 20:00h, 29.01.2017 ab 16:00h

Jazz-Session im Lenz

22.01.2017 - 20:00 Uhr   bis   22.01.2017 - 23:00 Uhr

Jazz-Session im Lenz

Gaststätte Lenz, Heiersstraße 35, Paderborn

Zur ersten Jazz-Session im neuen Jahr lädt der Paderborner Pianist Volker Kukulenz Freunde und Kollegen ins Lenz, ausnahmsweise bereits am vorletzten Sonntag des Monats.
Etliche Vertreter der regionalen Jazzszene nutzen regelmäßig diese Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre musikalisch auszutauschen. Gleiches gilt für die interessierten Jazzfreunde, die gerne zum Ausklang des Wochenendes noch ein wenig live-Musik geniessen und dabei "ihren" Lokalmatadoren auf die Finger schauen. Zu hören sind vor allem Jazz-Standards, die in wechselnder Besetzung interpretiert werden. Neben einer soliden Rhythmusgruppe sind üblicherweise auch mehrere Bläser anwesend. Wer genau dabei ist und was gespielt wird klärt sich in der Regel erst unmittelbar bevor es losgeht, so dass es immer spannend bleibt.
Kollegen, die nach Absprache einsteigen möchten sind herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei.

Luther. 1917 bis heute

31.10.2016 - 10:00 Uhr   bis   12.11.2017 - 18:00 Uhr

Luther. 1917 bis heute

LWL Museum Kloster Dalheim, Lichtenau

Zum Auftakt des 500. Reformationsgedenkens widmet sich die Stiftung Kloster Dalheim mit einer Sonderausstellung der Figur Martin Luther in der jüngeren Geschichte und zeigt, was den Reformator bis heute zu einer Schicksalsfigur der Deutschen macht. Auf rund 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche führt die Schau in dem ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift Dalheim durch 100 Jahre deutsche Geschichte. Beginnend mit der 400-Jahrfeier der Reformation im Kriegsjahr 1917 über die Zeit des Nationalsozialismus und das geteilte Deutschland bis in die Gegenwart dokumentieren rund 300 Exponate einen steten Wandel des Lutherbildes als Spiegel seiner Zeit. Mehr Infos hier

Ausstellung: Glanzlichter 2016

13.01.2017 - 19:00 Uhr   bis   17.04.2017 - 18:00 Uhr

Ausstellung: Glanzlichter 2016

Naturkundemuseum im Marstall, Schloß Neuhaus

In der Ausstellung werden verschiedene Bilder des Naturfotowettbewerbs aus dem Jahre 2016 zu sehen sein. Bereits seit 15 Jahren werden zum Jahresanfang die jeweils aktuellen Fotos im Naturkundemuseum in Schloss Neuhaus gezeigt. Die Wettbewerbskategorien der diesjährigen Glanzlichter-Ausstellung sind "Prächtige Wildnis", "Schönheit der Pflanzen", "Natur als Kunst", "Künstler auf Flügeln", "Säugetiere", "Vielfalt aller anderen Tiere" und "Wildtiere in der menschlichen Umgebung" sowie "Schwarz-weiß". Gesamtsieger des Glanzlichter-Jahrgangs 2016 ist Thomas Kolenbrander.

Die Ausstellung hat täglich von 10 bis 18 Uhr (außer montags) geöffnet. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro (ermäßigt 2 Euro); für Kinder bis 12 Jahre sowie Schulklassen ist der Eintritt frei.

"Feuer und Licht an der Wewelsburg"

22.01.2017 - 11:00 Uhr   bis   26.02.2017 - 23:59 Uhr

"Feuer und Licht an der Wewelsburg"

Sonderausstellungsraum des Kreismuseums Wewelsburg, Büren-Wewelsburg

So hat man die Wewelsburg noch nie gesehen: Das imposante Bauwerk in seiner charakteristischen Dreiecksform diente als Motiv, das mittels aufwendiger Lichttechnik und Effekte atmosphärisch in Szene gesetzt wurde. Entstanden sind daraus einzigartig fotografisch festgehaltene Feuerlichtspiele, die in Form einer Ausstellung gezeigt werden.
Eröffnet wird die Ausstellung um 11.00 Uhr. Alle Interessierten sind eingeladen. Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Sonderausstellungsraum erfolgt durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte.  
Entstanden sind die 30 gezeigten Fotografien in den LED-Lightpainting-Workshops der Volkshochschule (VHS) vor Ort. Geleitet wurden diese von Berufsfotograf Jan Braun, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit seinem LED-Team unterstützte und anleitete.
Zwei Nächte lang lernten die Workshop-Teilnehmer das Fotografieren von Lichtern im Dunkeln. Zur Ausrüstung gehörten eine Kamera, ein Stativ und viel Fantasie. Neben den ausgestellten Fotografien sind weitere Workshop-Arbeiten über einen Fernseher zu sehen.
Braun ist bekannt für seine Lightpainting-Arbeiten. Die Kunst mit dem Licht entdeckte er 2010, als er nach einer kreativen Möglichkeit suchte, Produkte in Szene zu setzen. Mit seinem Team ist er seit 1995 deutschlandweit tätig. In der Region in und um Paderborn kennt man ihn durch seine Fotografien für das Heinz Nixdorf MuseumsForum.

Wetter
-2 °
min -3 °
max 2 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: